Polen Warum in Masuren Schiffe über Land fahren

Touristenschiff am Oberlaenden Kanal
Der Oberlandkanal in der Woiwodschaft Ermland-Masuren gilt als ein technisches Bauwerk von Weltgeltung. Die Besonderheit der Wasserstraße besteht darin, dass die Schiffe ganz selbstverständlich auch über Land fahren. Bildrechte: IMAGO
Touristenschiff am Oberlaenden Kanal
Der Oberlandkanal in der Woiwodschaft Ermland-Masuren gilt als ein technisches Bauwerk von Weltgeltung. Die Besonderheit der Wasserstraße besteht darin, dass die Schiffe ganz selbstverständlich auch über Land fahren. Bildrechte: IMAGO
Schiff wird ueber Land gezogen auf dem Oberlandkanal in Polen.
Gemächlich gleiten sie über Wiesen und sanfte Hänge, ehe sie wieder ins Wasser eintauchen. Eine fast surreal anmutende Szenerie ... Bildrechte: IMAGO
Die Kleinstadt Elbing am Oberländischen Kanal
In der Stadt Elbing nimmt die berühmte Wasserstraße ihren Anfang. Bildrechte: dpa
Ermland, Buchwalde Fahrt auf dem Oberländischen Kanal nach Elblag.
Der Oberlandkanal, der auf rund 50 Kilometern mit Hilfe von Schleusen und Schienenwegen einen Höhenunterschied von etwa 100 Metern überwindet, verbindet Westmasuren mit dem Frischen Haff an der Ostsee. Insgesamt eine Strecke von gut 200 Kilometern. Die Schiffe durchqueren auf ihrer Reise Seen, den Kanal selbst und manchmal geht es halt auch über Land. Bildrechte: IMAGO
Schiffe werden ueber Land gezogen auf dem Oberlandkanal in Polen.
Insgesamt müssen die Schiffe fünf Landpartien überwinden. Sie legen diese Abschnitte auf Schienen zurück. Bildrechte: IMAGO
Elblag Kanal 1947
Das in Europa einzigartige Bauwerk wurde vom Königsberger Ingenieur Georg Steenke ersonnen und ab 1844 errichtet. 16 Jahre dauerten die Arbeiten. Nach der Eröffnung des Kanals konnten Holz und landwirtschaftliche Produkte zuverlässig an die Häfen der Ostsee befördert werden. (Im Bild: Schleusentor am Oberlandkanal 1947) Bildrechte: dpa
Elblag Kanal 1947
Durch den Ausbau des Eisenbahnnetzes in Ostpreußen verlor der Oberlandkanal ab den 1920er-Jahren rasch an Bedeutung. (Im Bild: Ausgetrockneter Oberlandkanal 1947) Bildrechte: dpa
Buchwalde Fahrt auf dem Oberländischen Kanal nach Elblag
Seit 1927 verkehren auf dem Oberlandkanal nur noch die Ausflugsdampfer der "Weißen Flotte". Für die Touristen sind natürlich die Fahrten über Wiesen und Hügel am beeindruckendsten.
(Über dieses Thema berichtete der MDR auch im TV: MDR um 4 | 23.02.2015 | 16:00 Uhr.)
Bildrechte: IMAGO
Alle (8) Bilder anzeigen