Osteuropa

Feste Kastanien, Trüffel und Wein: Herbst in Osteuropa

Bunte Blätter an einem Laubbaum.
Der Herbst hält Einzug. Die Ernte ist eingebracht. Zeit zum Feiern. Wie auf der ganzen Welt, gibt es auch in Osteuropa so manchen Höhepunkt. Bildrechte: Colourbox.de
Bunte Blätter an einem Laubbaum.
Der Herbst hält Einzug. Die Ernte ist eingebracht. Zeit zum Feiern. Wie auf der ganzen Welt, gibt es auch in Osteuropa so manchen Höhepunkt. Bildrechte: Colourbox.de
Schwarze Trüffel
Zum Beispiel in Kroatien. Auf der Halbinsel Istrien genauer gesagt. Dorthin zieht es jedes Jahr zwischen September und Dezember Trüffelliebhaber aus der ganzen Welt. Bildrechte: IMAGO
Mann mit zwei Hunden auf Trüffelsuch.
Die Trüffelsammler sind mit ihren Hunden den ganzen Herbst und Winter in den feuchten Eichenwäldern unterwegs. Und wer hautnah dabei sein will, wenn eine der Spürnasen einen der Edelpilze bellend anzeigt, der kann für ein paar Euro mit auf Tour gehen. Bildrechte: IMAGO
Nudelgericht mit Trüffel auf einen Teller.
Als Gaumen- und Augenschmaus begegnet man den Trüffeln auf jeden Fall in einem der vielen Feinschmecker-Restaurants. Bildrechte: imago/Peter Widmann
Maronen in einer Pfanne
Das sind eindeutig keine Trüffel. Aber auch Naturprodukte, die Anlass zum Feiern geben. Denn diese Esskastanien sind für Fans etwas ganz Besonderes. Bildrechte: IMAGO
Fischerhafen und Altstadt von Lovran
Gehuldigt wird den Maronen, den Marunis, wie die Einheimischen sagen, im istrischen Hafenstädtchen Lovran. Dort findet jedes Jahr im Oktober die "Marunada" statt. Ein Festival rund um die Esskastanien. Bildrechte: dpa
Drei Menschen vor einem Tisch mit Maronen.
Die Maronen von Lovran sind besonders groß und süßer als andere Esskastanien. Während des Festivals gibt es die Maruni in allen möglichen Varianten: Als Püree, Kuchen, als Beilage zum Gulasch und natürlich geröstet. Bildrechte: IMAGO
Zwei Personen in Trachten.
Tanz in den Herbst. Wie hier in Litauen, finden im September im ganzen Baltikum Erntedankfeste statt. Die schönsten feiert man angeblich in der Dzūkija, einer Region im Süden des Landes. Bildrechte: IMAGO
Baltikum Erntedank
Auf den Märkten werden zum Beispiel handgemachte Waren, Obst, Gemüse und Spezialitäten der regionalen Küche angeboten. Bildrechte: IMAGO
Straßenfest Moldawien Wein
Richtig krachen lässt man es im Oktober in der Republik Moldau. In der Hauptstadt Chisinau wird alljährlich der Nationale Tag des Weines gefeiert. Zwei Tage geht es hoch her. Ein Traum für alle, die gerne schlemmen! Bildrechte: IMAGO
Weinkeller
In Moldau wird seit fast 5.000 Jahren Wein angebaut. Tausende von Flaschen werden in und um Chisinau in unterirdischen Tunneln gelagert. Bildrechte: IMAGO
Männer begutachten einen Weinkeller.
Besonders edle Tropfen findet man in den Kellern des Weinkombinats "Cricova" nördlich der Hauptstadt. Das hat 2013 sogar US-Außenminister John Kerry beeindruckt.

(Über dieses Thema berichtete MDR AKTUELL auch imTV: 13.07.2018 | 17:45 Uhr.)
Bildrechte: IMAGO
Alle (12) Bilder anzeigen