Feiertags-Marathon in Polen: Aus zwei mach neun

Eine Person hält kleine Kuchen mit polnischen Flaggen
Glück im Doppelpack: Polen hat Anfang Mai nicht einen, sondern gleich zwei Feiertage kurz hintereinander. In Verbindung mit ein paar Brückentagen, an denen jeder frei nimmt, der nur irgendwie frei nehmen kann, katapultieren sie das Land in einen mehrtägigen Ausnahmezustand. Es ist ein bisschen wie Karneval im Rheinland! Bildrechte: IMAGO
Eine Person hält kleine Kuchen mit polnischen Flaggen
Glück im Doppelpack: Polen hat Anfang Mai nicht einen, sondern gleich zwei Feiertage kurz hintereinander. In Verbindung mit ein paar Brückentagen, an denen jeder frei nimmt, der nur irgendwie frei nehmen kann, katapultieren sie das Land in einen mehrtägigen Ausnahmezustand. Es ist ein bisschen wie Karneval im Rheinland! Bildrechte: IMAGO
Menschen bei einer Demonstration zum 1. Mai 2016
Der 1. Mai ist wie überall "Tag der Arbeit". So weit, so gut - aber dann: ... Bildrechte: IMAGO
In einem Park stellen Schauspielerinnen in Kostümen aus dem 18. Jahrhundert historische Szenen nach.
... kommt der 3. Mai, an dem die erste polnische Verfassung von 1791 gefeiert wird - wie hier in Warschau in historischen Gewändern. Dieses Fest wurde erst nach der "Wende" eingeführt - und etablierte eine neue Tradition in Polen ... Bildrechte: IMAGO
Rafal Sonik hat auf seinem Quad die polnische Nationalflagge befestigt und fährt damit durch Krakau
... die sogenannte "Majówka", auf gut deutsch: die "Mai-Sause". Denn zwischen den beiden Feiertagen läuft die Party einfach weiter. Jeder, der einen toleranten Chef hat, nimmt da einfach Urlaub. Um der kollektiven "Arbeitsniederlegung" etwas Sinn zu verleihen, wurde der Brückentag vor einigen Jahren zum "Fest der polnischen Fahne" umdeklariert - ist zwar nicht gesetzlich arbeitsfrei, klingt aber trotzdem besser! Bildrechte: imago/ZUMA Press
Menschen in Targówek entrollen 2016 die längste polnische Flagge des Landes
2019 gibt es sogar die längste "Majówka" aller Zeiten, denn der Kalender ist den polnischen Arbeitnehmern besonders gewogen: Zwei Wochenenden, zwei Feiertage und drei Brückentage machen insgesamt neun Tage Ferien möglich! Bildrechte: IMAGO
Menschen besuchen eine Beachbar am Weichselufer in Warschau (Polen).
Die freien Maitage werden traditionell zu einem Kurzurlaub genutzt. Für viele Hotels stellen sie den Auftakt und zugleich den ersten Höhepunkt der Saison dar. In diesem Jahr dürften die Kassen besonders klingeln. Bildrechte: dpa
Passagiere im Flughafen Warschau.
Und weil viele auf einmal verreisen wollen, nutzen Hotels und Reisebüros die Gunst der Stunde und schrauben die Preise hoch. Ein Flug nach Gran Canaria oder Teneriffa beispielsweise kostet aus Warschau in diesen Tagen rund 50 Prozent mehr als aus Berlin oder Prag.  Bildrechte: IMAGO
Fleischspieߟe mit Fleisch und Zwiebeln auf Grillrost.
Doch nicht alle zieht es in fremde Gefielde. Für diejenigen, die zu Hause bleiben, bildet die "Majówka" den Auftakt der jährlichen Grillsaison. Und die Polen zählen zu den Grillnationen Europas! Drei Viertel aller Polen grillen laut Umfragen regelmäßig, im Schnitt 17 Mal pro Jahr - nur die Deutschen machen es noch häufiger. Bildrechte: IMAGO
Grill-Rekordversuch in Nadarzyn, Polen.
In den polnischen Supermärkten biegen sich die Regale der Kühltheken schon Tage vor Beginn der "Majówka" vor lauter Grillgut. Auf den Rost kommen meistens Nackensteaks und die groben polnischen Würste. Beliebt ist auch Grützwurst in Alufolie. Bildrechte: IMAGO
Junge Leute stehen hintereinander und reißen freudig ihre Arme in die Höhe.
Viele Städte organisieren während der "Mai-Sause" auch große Volksfeste mit Konzerten - Rock oder auch "Disco Polo", eine oft verlachte polnische Variante des Schlagers, die "keiner" hört, aber jeder mitsingen kann. Auch Sportwettbewerbe und Feuerwehrfeste stehen hoch im Kurs - die moderne Ausführung der antiken Maxime "Brot und Spiele". Bildrechte: Rainbow Tours
Polnischer Polizist kontrolliert Autofahrer.
Für die polnische Verkehrspolizei bedeutet die "Majówka" allerdings Schwerstarbeit. Während der Dauerparty kracht es deutlich öfter als sonst. Im vergangenen Jahr wurden während der "Mai-Sause" 850 Unfälle mit 72 Toten und 1.081 Verletzten gezählt. Bildrechte: IMAGO
Frau bläst in einen Alcotester.
Vielerorts gibt es daher verstärkte Kontrollen mit Radar- und Alkoholmessgeräten. Und wie immer bietet die Polizei den Autofahrern einen besonderen Service an: Sie können auf einer Polizeistation ihres Vertrauens vor Reisebeginn kostenlos und straffrei "pusten", damit niemand nach einer zu fröhlichen Grillparty sein Leben und seinen Führerschein riskieren muss. So kann bei der alljährlichen "Mai-Sause" doch nichts schiefgehen, oder? (Über dieses Thema berichtet MDR AKTUELL auch im TV: MDR | 24.06.2016 | 17:45 Uhr) Bildrechte: IMAGO
Alle (12) Bilder anzeigen
Rafal Sonik hat auf seinem Quad die polnische Nationalflagge befestigt und fährt damit durch Krakau
... die sogenannte "Majówka", auf gut deutsch: die "Mai-Sause". Denn zwischen den beiden Feiertagen läuft die Party einfach weiter. Jeder, der einen toleranten Chef hat, nimmt da einfach Urlaub. Um der kollektiven "Arbeitsniederlegung" etwas Sinn zu verleihen, wurde der Brückentag vor einigen Jahren zum "Fest der polnischen Fahne" umdeklariert - ist zwar nicht gesetzlich arbeitsfrei, klingt aber trotzdem besser! Bildrechte: imago/ZUMA Press