HIO Smog Polen Emil Nagalewski Janusz Piechoczek:  Liebe Kollegen, ich hätte gerne die beiden Bilder im Hio-Ordner "Interview". Ich brauche jeden der beiden als ein Bild und beide zusammen in einem Bild.  Quelle/Rechte: Janusz Piechoczek  Quelle/Rechte: Emil Nagalewski  thänXXX. Volker. 4855
Bildrechte: Janusz Piechoczek/Emil Nagalewski

Smog in Polen - Kampf für bessere Luft

Kohle sorgt in Polen für schlechte Luft. Janusz Piechoczek (li) und Emil Nagalewski (re) aus der Anti-Smog Bewegung (CRIS) in Rybnik versuchen, den Smog zu bekämpfen. Mit ihrem Projekt "Raus aus dem Smog" suchen sie nach Lösungen, Kohle umweltfreundlich zu machen.

HIO Smog Polen Emil Nagalewski Janusz Piechoczek:  Liebe Kollegen, ich hätte gerne die beiden Bilder im Hio-Ordner "Interview". Ich brauche jeden der beiden als ein Bild und beide zusammen in einem Bild.  Quelle/Rechte: Janusz Piechoczek  Quelle/Rechte: Emil Nagalewski  thänXXX. Volker. 4855
Bildrechte: Janusz Piechoczek/Emil Nagalewski

Wie lässt sich das Smog-Problem in Polen langfristig bekämpfen?

Janusz Piechoczek: Es gibt zwei Möglichkeiten: Als erstes müssen einheitliche Normen und gesetzliche Abgasrichtlinien für alle Kohlekesselanlagen eingeführt werden. Bislang sind alle Heizkesselklassen zugelassen, für die polnische Bevölkerung besteht also kein Druck in teurere Öko-Kohleöfen mit Feinstaub-Limits zu investieren. Wir wollen aber einen transparenten Markt schaffen, in dem wir ausschließlich umweltfreundliche und geprüfte Heizanlagen für das Verfeuern von Steinhohle verkaufen. Neue Anlagen sollen Brennstoff effizient verbrennen. Zuletzt müssen auch Qualitätsstandards für Steinkohle eingeführt werden.

Polen kämpft seit Jahren mit Smog im Winter. Warum wurde diesmal der Smog-Notstand ausgelöst?

Janusz Piechoczek: Das winterliche Hochdruckwetter und die niedrigen Temperaturen bis zu -20 Grad sowie fehlender Wind haben dazu geführt, dass die Smog-Luft, die wir jedes Jahr in Rybnik haben, dieses Jahr besonders schlecht abziehen konnte. Dies hat zu einer dramatischen Verschlechterung der Luftqualität in Polen geführt. Auch die Abgaswerte wurden um das 30fache überschritten.

Wer trägt Schuld für die schlechte Luft in Polen?

Emil Nagalewski: Die Smog-Situation, die wir in den letzten Tagen in Polen hatten ist außergewöhnlich und schrecklich. Aber dieses Smog-Szenario war abzusehen. Das Klimaproblem wurde jahrelang vernachlässigt und der Kampf um niedrige Emissionswerte ist gescheitert. Es wurde einfach auf allen Ebenen versagt: Von der Regierung bis zur Stadtverwaltung.

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2017, 17:15 Uhr