Ein Doppeldecker-Bus liegt nach einem Unfall auf der Seite.
Der deutsche Doppeldecker-Reisebus lehnt nach dem Unfall an einem Haus. Bildrechte: dpa

Gegen Haus geschlittert Deutscher Bus mit 70 Personen in Österreich verunglückt

In Kärnten in Österreich ist ein deutscher Doppeldecker-Reisebus verunglückt. Das Fahrzeug mit über 70 Personen an Bord schlitterte im Gailtal in Kärnten gegen ein Haus. Drei Personen wurden dabei leichtverletzt.

Ein Doppeldecker-Bus liegt nach einem Unfall auf der Seite.
Der deutsche Doppeldecker-Reisebus lehnt nach dem Unfall an einem Haus. Bildrechte: dpa

In Österreich ist ein deutscher Doppeldeckerbus mit über 70 Personen an Bord von der Straße gerutscht und gegen ein Gebäude geschlittert. Wie die Polizei am Sonntag dem Österreichischen Rundfunk ORF mitteilte, gab es bei dem Unfall auf der Bundesstraße 111 in Kärnten weder Tote noch Schwerverletzte.

Drei Leichtverletzte

Die Deutsche Presseagentur dpa berichtete unter Berufung auf einen Polizeisprecher von drei Leichtverletzten. Laut ORF wurde eine Person mit Schnittverletzungen ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Zwei weitere Verletzte wurden ambulant behandelt. Außerdem mussten mehrere Businsassen wegen eines erlittenen Schocks von einem Kriseninterventionsteam behandelt werden. Zunächst hatte der ORF auf seiner Internetseite von 30 Verletzten berichtet, wobei möglicherweise die Schockpatienten mitgezählt worden waren.

Insassen hatten Riesenglück

Ein Doppeldecker-Bus liegt nach einem Unfall auf der Seite
Weder der Bus noch der Anhänger kippten komplett um. Bildrechte: dpa

Der Unfall ereignete sich auf der Höhe des Ortes Reisach in der Nähe von Hermagor im Gailtal. Laut Polizei gab der Busfahrer an, von einem anderen Fahrzeug geschnitten worden zu sein. Er sei deshalb bei einem Ausweichmanöver von der Fahrbahn gerutscht.

Auf Fotos ist ein Bus mit dem Logo eines deutschen Reiseunternehmens aus Leverkusen zu sehen, der bei Schneefall schräg im Straßengraben liegt. Die Insassen müssen großes Glück gehabt haben: Der Doppeldeckerbus stürzte nicht um, sondern lehnte sich an ein Stallgebäude. Auch der Anhänger kippte nicht völlig um.

Reisach im Gailtal in Kärnten

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 28. April 2019 | 19:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. April 2019, 18:53 Uhr