Gewitter über einer Landschaft
Gewitterfront zieht über Deutschland weg. Am Mittag wurden zwischen Kieler Bucht und Erzgebirge mehr als 20.000 Blitze registriert. Bildrechte: dpa

Nach drei Tagen Hitze Gewitter und Starkregen bringen Abkühlung

Nach Gewittern und Starkregen im Westen Deutschlands ist das nasse Wetter am Donnerstag Richtung Osten gezogen. Auch in Mitteldeutschland gab es im Tagesverlauf viele Gewitter, teils starke Regengüsse und eine deutliche Abkühlung. Pünktlich zu Pfingsten erwarten die Meteorologen eine Wetterberuhigung.

Gewitter über einer Landschaft
Gewitterfront zieht über Deutschland weg. Am Mittag wurden zwischen Kieler Bucht und Erzgebirge mehr als 20.000 Blitze registriert. Bildrechte: dpa

Nach tagelanger Hitze ist am Donnerstag eine Gewitterfront über Ostdeutschland gezogen. Der Deutsche Wetterdienst gab zwischenzeitlich Unwetterwarnungen für Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Sachsen aus.

Große Temperaturunterschiede in Mitteldeutschland

Die Niederschläge und Gewitter brachten in Mitteldeutschland nach Werten von mehr als 30 Grad in den vergangenen Tagen am Donnerstag eine deutliche Abkühlung. Dabei ergab sich ein großes Temperaturgefälle: Um 12 Uhr wurden im sachsen-anhaltischen Jessen 29 Grad und im sächsischen Bad Muskau 28 Grad gemessen. Um diese Zeit hatte es sich im thüringischen Kaltennordheim schon auf 12 Grad Celsius abgekühlt.

Tausende Blitze und teils heftige Regengüsse

Die Gewitterfront zog zwischen 14 und 15 Uhr von Westen her in einem Band von der Kieler Bucht bis ins Erzgebirge nach Osten. Nach Daten von MDR-Meteorologe Jörg Heidermann wurden in dieser Zeit fast 25.000  Blitze registriert.

Lokal gab es Starkregen. Im sächsischen Wilsdruff-Mohorn wurden 28,3 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen.

Pfingsten wird schön

Von Freitag an erwartete der DWD in Deutschland insgesamt eine Wetterberuhigung. Zwar seien einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen, doch die Intensität nehme deutlich ab. Vorausgesagt wird ein Mix aus Sonne und Wolken bei Höchstwerten zwischen 23 und 28 Grad.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 06. Juni 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Juni 2019, 16:55 Uhr