Experiment auf der ISS Bierbrauerei im All

Der Raumfrachter "Dragon" bringt ungewöhnliche Fracht zur Internationalen Raumstation: Mit an Bord ist Material für ein Bierbrau-Experiment.

Eine Falcon 9 Rakete mit dem unbemannten Raumfrachter «Dragon» startet von der Cape Canaveral Air Force Station.
Falcon-9-Rakete mit dem Raumfrachter "Dragon" nach dem Start von der Cape Canaveral Air Force Station. Bildrechte: dpa

Der unbemannte Raumfrachter "Dragon" ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Die US-Weltraumbehörde Nasa informierte über den erfolgreichen Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral.

Insgesamt 2,5 Tonnen Nachschub für die ISS-Besatzung hat der Transporter an Bord, darunter auch Material für ein Bierbrau-Experiment. Damit soll getestet werden, wie Gerste bei Schwerelosigkeit gemälzt werden kann. Wissenschaftler erhoffen sich Erkenntnisse darüber, wie Astronauten künftig bei längeren Flügen im All verpflegt werden können.

Einen Tag Verspätung

Die Rakete hob am Donnerstag mit einem Tag Verspätung ab, der eigentlich für Mittwoch geplante Start war wegen starken Windes abgesagt worden. Am Sonntag soll der "Dragon" die ISS erreichen. Es ist 19. Versorgungsflug des vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX entwickelten und betriebenen Frachters.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 01. Dezember 2019 | 05:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Dezember 2019, 21:17 Uhr