Sicherheit in Pools und Schwimmbädern TÜV Rheinland: Freiwilliges TÜV-Zertifikat für Poolsicherheit kommt

Immer wieder kommt es zu tragischen Unfällen in Schwimmbädern und Pools. Der TÜV Rheinland will jetzt mit einem Zertifikat für mehr Sicherheit sorgen. Doch das ist nicht verpflichtend, sondern freiwillig.

Swimmingpool in Spanien, wo Weihnachten 2019 ein 52-jähriger Vater und seine zwei neun und 16 Jahre alten Kinder ertrunken sind
In diesem Pool im spanischen Mijas ertranken zu Weihnachten 2019 ein 52-jähriger Vater und seine zwei neun und 16 Jahre alten Kinder. Nach der Ursache wird noch ermittelt. Bildrechte: imago images/Agencia EFE

Der TÜV Rheinland steht kurz vor der Markteinführung eines neuen Pool-Sicherheits-Zertifikats. Das teilte das Unternehmen der MDR-Wirtschaftsredaktion für das ARD-Magazin "Plusminus" mit. "Es ist aus unserer Sicht wichtig, dass es eine regelmäßige Überprüfung der Sicherheit von öffentlichen Pools gibt", sagte Olaf Seiche, Tourismus-Experte bei TÜV Rheinland. Mit dem neuen Zertifikat sei bis Ende März 2020 zu rechnen, so Seiche. Es sei freiwillig und orientiere sich an den Kriterien der EU-Norm DIN 15288 Teil 2. "Es handelt sich hier um organisatorische Maßnahmen, die vom Schwimmbadbetreiber erbracht werden müssen. Ein Kernstück dabei ist es, eine aussagekräftige Risikoanalyse zu erstellen und Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Schwimmbädern abzuleiten und durchzuführen." Für Ansauganlagen, die immer wieder die Ursache für tragische Badeunfälle sind, muss nach Aussage von Seiche die Sicherheit "durch organisatorische Maßnahmen" gewährleistet werden.

Zertifikat im In- und Ausland

Pool mit Treppe und Wasserwirbeln von den Pumpen
Bildrechte: imago images/localpic

"Jedes Bad, dem die Sicherheit der Badegäste am Herzen liegt, sollte sich zertifizieren lassen", sagte Seiche. Ein Prüfzeichen gebe dem Verbraucher eine Orientierungshilfe und zeige, dass sich der Betreiber um die Sicherheit kümmert. Das neue TÜV-Rheinland-Siegel soll im In- und Ausland verwendet werden. Doch das kostet: Eine Größenordnung nennt der TÜV Rheinland auf Nachfrage nicht. "Die Kosten für den Prüf- und Zertifizierungsaufwand hängen von der Größe und der Mitarbeiterzahl des Schwimmbads insgesamt ab und variieren entsprechend", sagte Seiche. Gültig bleibt das Siegel drei Jahre lang mit jährlichen Kontrollen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | Plusminus | 08. Januar 2020 | 21:40 Uhr