Coronavirus Steigende Infektionszahlen nicht allein wegen mehr Tests

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen in jüngster Zeit ist nur zum Teil auf die Ausweitung der Tests zurückzuführen. Das belegen Zahlen des Robert Koch-Instituts. Auch das RKI meldete unterdessen wieder mehr als 1.000 Neuinfektionen.

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin hält Coronavirus-Testproben im Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in der Hand.
Die Zahlen des Robert Koch-Instituts belegen, dass zwar mehr getestet wird, die Zahl der Neuinfektionen aber stärker steigt. Bildrechte: dpa

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen in jüngster Zeit ist nicht allein auf die Ausweitung der Tests zurückzuführen. Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Instituts hervor.

Behauptungen von Kritikern der Corona-Politik widerlegt

Laut RKI stieg die Zahl der Tests in den vergangenen beiden Wochen um etwa sechs Prozent, die Zahl der positiven Tests in dem Zeitraum hingegen um 60 Prozent. Prozentual ist der Anteil positiver Tests also stark gestiegen. Diese gestiegene "Positivenrate" belegt ein gestiegenes Infektionsrisiko. Wäre der jüngste Anstieg der Corona-Neuinfektionen lediglich Ausdruck der Ausweitung der Tests, dürfte die Positivenrate sich im Grunde nicht verändert haben.

Mehr als 1.000 Neuinfektionen binnen eines Tages

Das Robert Koch-Institut hatte am Donnerstag erstmals seit Wochen wieder mehr als 1.000 Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Auch in der Datenbank des am Karlsruher Institut für Technologie angesiedelten Projekts "Risklayer" wurden über 1.000 Neuinfektionen registriert. Experten führen den Anstieg vor allem auf die Missachtung der AHA-Regeln - Abstand, Hygiene, Alltagsmaske – und den Ferien-Reiseverkehr zurück.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nannte die steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen besorgniserregend. Er appellierte, die Menschen müssten weiter auf sich Acht geben. Maske tragen, Abstand halten und Hygieneregeln beachten – das sei letztlich ein kleiner Preis.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 05. August 2020 | 19:30 Uhr