Tiefe Trauer bei Politikern Hessens Finanzminister Schäfer gestorben

Hessens Finanzminster Thomas Schäfer ist tot. Sein Leichnam wurde am Samstag nahe einer Zugstrecke gefunden. Politiker zeigten sich geschockt. Minsterpräsident Bouffier machte die Corona-Krise mitverantwortlich.

Thomas Schäfer
Hessens Finanzminister Thomas Schäfer ist gestorben. Bildrechte: dpa

Hessens bisheriger Finanzminister Thomas Schäfer ist tot. Das teilten Polizei und die Staatsanwaltschaft Wiesbaden mit. Die Leiche Schäfers sei bereits am Samstagvormittag an einer Bahnstrecke in Hochheim am Main gefunden worden. Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler davon aus, dass der 54-Jährige Suizid begangen hat. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete unter Berufung auf Ermittlerkreise von einem Abschiedsbrief, den Schäfer hinterlassen habe.

Der Politiker war seit 2010 Finanzminster in Hessen. Er galt als wichtige Figur im hessischen Kabinett und wurde immer wieder als möglicher Nachfolger für Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier gehandelt.

Trauer bei Politikern

Bouffier reagierte mit großem Entsetzen auf die Nachricht vom Tod Schäfers. "Wir sind alle geschockt und können es kaum glauben, dass Thomas Schäfer so plötzlich und unerwartet zu Tode gekommen ist", sagte der Ministerpräsident laut einer Mitteilung der Hessischen Staatskanzlei. "Wir alle müssen seinen Tod jetzt verarbeiten und trauern mit seiner Familie. Unser aufrichtiges Beileid gilt daher zuerst seinen engsten Angehörigen, und wir wünschen ihnen für diese schwere Zeit Kraft und Stärke", so Bouffier weiter.

Volker Bouffier
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier. Bildrechte: dpa

Später machte Bouffier auch die Corona-Krise mitverantwortlich für Schäfers Tod: Diese habe große Sorgen vor allen Dingen darum gehabt, "ob es gelingen könne, die riesigen Erwartungen in der Bevölkerung, insbesondere der finanziellen Hilfen, zu erfüllen." Bouffier sagte weiter: "Ich muss davon ausgehen, dass ihn diese Sorgen erdrückt haben. Er fand offensichtlich keinen Ausweg mehr. Er war verzweifelt und ging von uns. Das erschüttert uns, das erschüttert mich."

Auch andere Politiker äußerten ihre Anteilnahme. Die SPD-Fraktionsvorsitzende und Landeschefin Nancy Faeser schrieb auf Twitter: "Ich bin fassungslos und tief bestürzt über den Tod von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer." Die Linksfraktion im Hessischen Landtag schrieb in einem Tweet: "Der Tod von Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer lässt uns mit Entsetzen und geschockt zurück."

Normalerweise berichtet MDR AKTUELL nicht über Suizide. In diesem Fall wird lediglich auf Grund der politischen Prominenz des Verstorbenen berichtet.

Wenn Sie selbst depressiv sind, wenn sie Suizid-Gedanken plagen, dann kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge im Internet oder über die kostenlose Hotlines 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123.

Die Deutsche Depressionshilfe ist in der Woche tagsüber unter 0800/33 44 533 zu erreichen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 29. März 2020 | 06:00 Uhr