Neues Jahr Das erwartet uns 2020

Ein Protokollmitglied trägt die Nationalflagge des Vereinigten Königreichs im Hauptsitz der EU, wo ein Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs stattfindet.
31. Januar: Brexit - Großbritannien verlässt die EU Das Vereinigte Königreich verlässt spätestens Ende Januar die Europäische Union. Die Gefahr eines "No-Deal-Brexit", eines Ausscheidens aus der EU ohne eine vertragliche Regelung - eine der größten Sorgen britischer Brexit-Gegner - bleibt bis dahin bestehen. Bildrechte: dpa
Die gesammelten Kassenzettel von zwei Tagen liegen in einer Bäckerei auf dem Boden
1. Januar: Kassenbon-Pflicht tritt in Kraft Ab Jahresbeginn gilt in Deutschland eine "Belegausgabepflicht". Jeder Unternehmer mit einem elektronischen Kassensystem ist dann grundsätzlich dazu verpflichtet, jedem einzelnen Kunden einen Kassenbon auszuhändigen. Die neue Regelung stößt auf heftige Kritik. Vor allem, weil Unmengen der Kassenbons auf Thermopapier von den Kunden abgelehnt werden und damit einen Müllberg verursachen - wie in der Bäckerei auf dem Bild, vor deren Tresen die gesammelten Kassenzettel von zwei Tagen liegen. Bildrechte: dpa
Ortsschild mit der Aufschrift Mindestlohn / Arbeit
1. Januar: Mindestlohn steigt Zu Beginn des neuen Jahres steigt der Mindestlohn von 9,19 Euro auf 9,35 pro Stunde. Erstmals bekommen auch Auszubildende eine Mindestvergütung von voraussichtlich monatlich 515 Euro im ersten Ausbildungsjahr. Bildrechte: imago images/blickwinkel
Ein Protokollmitglied trägt die Nationalflagge des Vereinigten Königreichs im Hauptsitz der EU, wo ein Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs stattfindet.
31. Januar: Brexit - Großbritannien verlässt die EU Das Vereinigte Königreich verlässt spätestens Ende Januar die Europäische Union. Die Gefahr eines "No-Deal-Brexit", eines Ausscheidens aus der EU ohne eine vertragliche Regelung - eine der größten Sorgen britischer Brexit-Gegner - bleibt bis dahin bestehen. Bildrechte: dpa
Die Datumsanzeige an einem Kalender steht auf dem 29. Februar.
29. Februar: Gibt es nach wieder einmal 2020 ist ein Schaltjahr. Das heißt, dass am 29. Februar Geborene in diesem Jahr wieder Geburtstag feiern dürfen. Für alle Abergläubigen gilt außerdem: In diesem Jahr keine Häuser bauen und keine Ehe schließen! Bildrechte: dpa
Masernvirus
1. März: Impfpflicht gegen Masern Zum Schutz vor den hoch ansteckenden Masern gilt ab März eine Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen. Bei Verstößen drohen 2.500 Euro Bußgeld. Bildrechte: imago/Science Photo Library
Ein Teilnehmer der Demonstration gegen die Absetzung der ARD Fernsehserie "Lindenstraße" hält ein Schild mit der Aufschrift "Lindenstraße forever".
29. März: Abschied von der "Lindenstraße" Nach unglaublichen 34 Jahren Laufzeit und insgesamt 1.736 Folgen endet im März die erste deutsche Seifenoper "Lindenstraße". In der letzten Folge können sich Fans der Serie auf ein Comeback mehrerer bereits ausgestiegener Figuren freuen. Bildrechte: dpa
Passagiere in einer Flugzeugkabine
1. April: Fliegen wird teurer Ab April wird die Luftverkehrssteuer erhöht - zum Beispiel für Flüge in Europa um 5,53 Euro auf 13,03 Euro. Wie sich das auf die Passagiere auswirken wird, wird sich zeigen. Bildrechte: imago/Frank Sorge
Daniel Craig, 2015
8. April: 25. "James Bond" kommt in die Kinos In den US-Kinos startet "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben". Zum letzten Mal spielt Daniel Craig den Geheimagenten. Der Kinostart war bereits mehrfach verschoben worden. Bildrechte: dpa
Fuߟballfans schauen sich auf der Fanmeile am Brandenburger Tor in Berlin ein Fußballspiel an.
12. Juni: Die Fußball-Europameisterschaft beginnt Die 60. Fußball-EM wird zum ersten Mal in zwölf europäischen Ländern ausgetragen - eröffnet wird sie in Rom, das Finale wird im Londoner Wembley-Stadion gespielt. Bildrechte: dpa
Stempel mit der Aufschrift Rente
1. Juli: Mehr Rente für alle In der Jahresmitte sollen die Renten real steigen - im Osten voraussichtlich um 3,92 Prozent, im Westen um 3,15 Prozent. Zudem sollen Betriebsrentner im neuen Jahr durch einen Freibetrag bei der Krankenversicherung entlastet werden. Bildrechte: imago images / blickwinkel
Bundeskanzler Helmut Kohl, CDU, winkt der jubelnden Menge vor dem Reichstag in Berlin zu.
3. Oktober: 30. Jahrestag Wiedervereinigung und Wiedergründung der mitteldeutschen Länder An diesem Tag jährt sich zum 30. Mal die Deutsche Wiedervereinigung mit der Hauptstadt Berlin und der Wiedergründung der mitteldeutschen Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Bildrechte: IMAGO
Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, zeigt auf einer Pressekonferenz der Flughafengesellschaft zum neuen Eröffnungstermin des Flughafen Berlin Brandenburg (BER) die Pläne für den Umzug.
31. Oktober: BER wird eröffnet Schon vor Jahren hätte der Betrieb des BER starten sollen, doch der Eröffnungstermin wurde immer wieder verschoben. Nun hat sich Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup festgelegt: Der Flughafen soll Ende Oktober 2020 eröffnet werden. Noch stehen allerdings Tests und Abnahmen aus. Bis zur Fertigstellungsanzeige, die im Frühjahr vorliegen soll, könnte der Termin also noch wackeln. Bildrechte: dpa
Alle (12) Bilder anzeigen