Verkehr Hauptbahnhof Leipzig ist Deutschlands bester Bahnhof

Die Verbraucherorganisation "Consumer Choice Center" hat den Leipziger Hauptbahnhof zum besten in Deutschland gekürt. In Europa wurden nur London und Zürich höher bewertet. Schwächen hatte Leipzig nur bei den Zügen.

Hauptbahnhof in Leipzig, 2016
Hauptbahnhof in Leipzig Bildrechte: IMAGO

Er gilt seit seiner Errichtung 1915 als "Kathedrale des Fortschritts": der Leipziger Hauptbahnhof. Elf Fußballfelder groß, das Ganze verpackt in hellem Sandstein. Was da alles reingeht, darüber hat Comedian Jan Böhmermann schon vor Jahren nachgedacht:

Luftaufnahme vom winterlichen Leipzig mit dem Leipziger Hauptbahnhof vom 23.01.2016.
Bildrechte: IMAGO

Leipzig ist eine wunderschöne Stadt, die einzige Stadt, mit einem Hauptbahnhof, in dem auch Zeppeline anlegen können.

Jan Böhmermann, Comedian

"Und die Leute", fährt Böhmermann fort, "die in dem Zeppelin im Hauptbahnhof Leipzig landen, können dann trockenen Fußes zu den Zügen gehen und dann in die dreistöckige Mall, die im Hauptbahnhof ist, und dann wieder zurück ins Zeppelin, ab nach Lakehurst."

Naja, eher nach Döbeln, Halle oder Chemnitz. Und zwar mit dem Zug.

Bahn gehört nur eine Hälfte des Bahnhofs

Der Deutschen Bahn gehört allerdings nur eine Hälfte des Bahnhofs, nämlich die Gleise. Die andere Hälfte gehört zum ECE Einkaufszentrum. Dessen Manager Thomas Oehme profitiert davon, dass hier, historisch gewachsen, genügend Platz ist für ein großes, mehrstöckiges Shopping-Atrium.

Allein für die Bahnhofsnutzung ist der Bahnhof zu groß und man hat also eine zweite wichtige Funktion dem Gebäude hinzugefügt.

Thomas Oehme, ECE-Manager
Querbahnsteig mit Einkaufszentrum im Hauptbahnhof Leipzig
Querbahnsteig mit Einkaufszentrum Bildrechte: imago/Rüdiger Wölk

Jetzt habe der Bahnhof eine Großzügigkeit durch die beiden Geschäftsetagen, die dazu gekommen sind, sagt Oehme. Und "durch die verschiedenen Aufenthaltsbereiche, die wir erst letztes Jahr installiert haben." Dazu gehören: neue Sitzecken mit Steckdosen und USB-Schnittstellen. Komfort, Restaurants, barrierefreie Rolltreppen: Damit konnte Leipzig im Bahnhofsranking punkten.

Schwächen bei internationalen Verbindungen

Nur in Sachen internationale Verbindungen haben andere die Nase vorn. Bahnsprecher Holger Auferkamp sieht das sportlich:

Also ich sag mal so, mehr geht natürlich immer, aber wir haben natürlich sehr gute Verbindungen, mit sehr guten Anschlussmöglichkeiten.

Holger Auferkamp, Deutsche Bahn

Auferkamp zählt auf: "Ich sage jetzt einfach mal Richtung Österreich, über München, der direkte Umstieg auf die Eurocitys über Dresden, über Berlin Richtung Polen, Richtung Prag etc. Also ich denke wir sind da sehr gut angebunden."

Einkaufscenter will weiter in Bahnhof investieren

Centermanager Oehme fühlt sich durch das Bahnhofsranking bestätigt. Er will weiter investieren in den Leipziger Hauptbahnhof. Vor allem weil sich im Umfeld was tut: Hotels eröffnen, westlich vom Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel. Ganz viele potenzielle Besucher also, die es sich im zeppelin-kompatiblen Leipziger Hauptbahnhof gemütlich machen können.

Bahnhofs-Ranking Für die Rangliste der europäischen Bahnhöfe bewertete CCC neben Passagierzahlen und Direktverbindungen auch Sauberkeit, Barrierefreiheit, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Ausschilderung und die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Leipzig punktete vor allem mit seinen über 140 Geschäften. Insgesamt schafften es fünf deutsche Bahnhöfe unter die besten zehn.

Platz 1: London, St. Pancras
Platz 2: Hauptbahnhof Zürich
Platz 3. Leipzig Hauptbahnhof
Platz 4: Hauptbahnhof Rom
Platz 5: München Hauptbahnhof
Platz 6: Hamburg Hauptbahnhof
Platz 6: Berlin Hauptbahnhof
Pltz 8: Hauptbahnhof Mailand
Platz 9 Moskau, Kasaner Bahnhof
Platz 10 Hauptbahnhof Frankfurt/M.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 19. Februar 2020 | 16:54 Uhr

9 Kommentare

andreas1058 vor 31 Wochen

Als Einwohner des Freistaates Sachsen ist man schon etwas stolz über so eine gute Platzierung des Leipziger Hauptbahnhofes. Und der Bahnhof mit seinen gepflegten Shops und Restaurants hat tatsächlich große Anziehungskraft. Doch wehe, wenn man sich nur wenige Kilometer außerhalb von Leipzig auf manchen völlig verwahrlosten und vergessenen Bahnhöfen der DB aufhält. Häufig eine absolute Zumutung für jeden Fahrgast.
Aber es soll sich ja angeblich im ländlichen Raum sehr bald alles zum Besseren entwickeln.

faultier vor 31 Wochen

Ich kenne den Siegerbahnhof St-Pancras in London ,sehr schönes im viktorianische Stil gebautes Gebäude aber sonst sehr abgenutzt ,finde da den Leipziger einfach gepflegter und auch sehr schick .Leipzig brauch sich da gar nicht verstecken.

Sharis vor 31 Wochen

Ein Ranking, dass zB bei den Einkaufsmöglichkeiten Punkte für "Masse statt Klasse" vergibt, hat für mich wenig Relevanz. Fast alle Läden auf dem Leipziger Hbf sind Filialen von Franchiseketten, die man so auch in jeder anderen Ladenstraße oder Einkaufscenter findet-laaaaangweilig!