Nahaufnahme von gerösteten Kaffeebohnen
Kaffee: Bohne mit Schönheitseffekt. Bildrechte: IMAGO

Anleitung Kaffee-Peeling selber machen!

Ein Peeling ist eine perfekte Vorbereitung für den Sonnengenuss: Aus Kaffeepulver lässt sich besonders schnell ein Peeling herstellen. Nachfolgend lesen Sie die Anleitung von Beauty-Expertin Tina Pfau. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Nahaufnahme von gerösteten Kaffeebohnen
Kaffee: Bohne mit Schönheitseffekt. Bildrechte: IMAGO

Kaffee ist nicht nur ein beliebtes Genussmittel. Auch als Peeling erfreut es die Damenwelt. Das Pulver soll gegen Hautprobleme wie Akne, Rötungen oder gar Cellulite helfen. Der Vorteil liegt in der natürlichen Zusammensetzung.

Kosmetikerin Tina Pfau hat die passende Anleitung für ein Kaffee-Peeling parat.

Zutaten:

  • Kaffeepulver
  • heißes Wasser
  • ein pflegendes Öl Ihrer Wahl

Anleitung:

Gesichtsmassage
Die aromatische Bohne ist ein heißer Beautytipp. Bildrechte: Colourbox.com

  1. Fünf Teelöffel Kaffeepulver werden mit heißem Wasser aufgegossen. Gießen Sie dann das Wasser ab. Natürlich können Sie – ganz praktisch – dafür auch den Kaffeesatz vom Morgen verwenden.
  2. Rühren Sie nun etwa 1 EL pflegendes Öl Ihrer Wahl unter. Dafür eignet sich Oliven- Mandel-, Kokos- oder Jojobaöl.
  3. Das Peeling auf das Gesicht auftragen und mit den Fingerspitzen leicht einmassieren.
  4. Kurz einwirken lassen und anschließend abwaschen. Das Koffein im Kaffee-Peeling fördert die Durchblutung des Gesichts. Außerdem werden alte Hautschüppchen durch die feinen Körnchen des Kaffeepulvers weggerubbelt und die Haut erscheint danach zart und frisch.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Dieses Thema im Programm: MDR um 4 | 11. Juli 2017 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2017, 11:18 Uhr