Nach illegalen Partys Mallorca schließt Partymeile am "Ballermann"

Mallorca macht die Lokale an der bei Deutschen beliebten "Bier- und Schinkenstraße" des "Ballermann" in der Inselhauptstadt Palma zwei Monate dicht. Grund sind illegale Partys ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand.

Schinkenstraße mit Bierkönig in Playa de Palma
Auch am "Bierkönig" an der "Schinkenstraße" herrscht jetzt zwei Monate Zwangsruhe. Bildrechte: imago images/Chris Emil Janßen

Wegen illegaler Partys am "Ballermann" hat Mallorca die Zwangsschließung aller Lokale der vor allem von deutschen Touristen gern besuchten "Bierstraße" (Strandabschnitt Balneario Nr. 7) sowie der "Schinkenstraße" (Strandabschnitt Balneario Nr. 6) an der Playa de Palma beschlossen.

Zwei Monate Zwangsschließung

Wie der Tourismusminister der Balearen Iago Negueruela Vázquez in der Hauptstadt Palma mitteilte, gilt die Anordnung seit Mittwoch zunächst für zwei Monate. Aus dem selben Grund ordnete die Regionalregierung auch die Schließung aller Lokale der Straße Puerto Ballena in der Briten-Hochburg Magaluf westlich der Inselhauptstadt an. Negueruela begründete die Maßnahme damit, dass das Verhalten einiger weniger Urlauber und Lokalbesitzer nicht die riesigen Anstrengungen der Menschen auf den Balearen im Kampf gegen die Corona-Pandemie aufs Spiel setzen dürfe.

Feiern ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand

Dichtes Gedränge herrscht an der Bierstraße in Palma de Mallorca
Dichtes Gedränge an der "Bierstraße" in Palma de Mallorca. Bildrechte: dpa

Der Tourismusminister bezog sich auf Fotos und Videoaufnahmen, die gezeigt hatten, wie Hunderte – mutmaßlich deutsche und britische Touristen – am Wochenende an der Playa de Palma sowie in Magaluf getrunken, getanzt und gefeiert hatten.

Die Menschen trugen keine Schutzmasken und hielten sich auch nicht an den in Spanien vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von mindestens anderthalb Metern.

Die Playa de Palma auf Mallorca: Die Lokale an zwei Strandabschnitten, der Balneario Nr. 7 ("Bierstraße") und der Balneario Nr. 6 ("Schinkenstraße") sind für zwei Monate zwangsweise geschlossen.

 

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 15. Juli 2020 | 14:15 Uhr

25 Kommentare

CrizzleMyNizzle vor 3 Wochen

Schön, wie Sie in einer 5-zeiligen Antwort nicht aufklären konnten was Sie gesehen haben bzw. wo der Widerspruch liegt.
Aber Hauptsache gegen mich abgerußt, danke auch.

Leachim-21 vor 3 Wochen

@CrizzleMyNizzle : in meinen Kommentar geht es um einen Widerspruch und nicht um beschwerte ein großer unterschied , denn Sie ja nicht sehen wollen und ich bezog mich auf die Bilder bei den Nachrichten im TV .man sollte erst lesen und überlegen bevor man einen Kommentar verdreht oder verstehen will.

Werner Original vor 3 Wochen

Ohhrneee, ich hatte es so schön beschrieben. @Leachim: bei WELT haben sich die Kommentatoren beschwert, und auch ganz schön aufgeregt, dass man ein Bild aus 2018 gezeigt hatte. Das war aber bestimmt nur rein als objektive Berichterstattung der aktuellen Situation gedacht, wie sie ohne Corona gewesen wäre, und bei Ausreden darf es nie einen Mangel geben.....