Slowakei Tote bei Explosion und Brand in Hochhaus

Bei einer Gasexplosion in der slowakischen Stadt Presov sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in einem zwölfstöckigen Plattenbau. Mehrere Stockwerke stehen in Flammen.

Rauch steigt aus einem Hochhaus auf.
Qualm steigt aus den oberen Stockwerken des Plattenbaus im slowakischen Presov. Bildrechte: dpa

Bei einer Gasexplosion im Osten der Slowakei sind nach Angaben von Polizei und Feuerwehr mindestens fünf Menschen getötet worden. Wie örtliche Medien berichteten, ereignete sich das Unglück am Freitagmittag in einem zwölfstöckigen Gebäude in der Stadt Presov.

Ein Feuer nach der Explosion breitete sich über "vier oder fünf Stockwerke" aus. Nach Zeugenaussagen flüchteten mehrere Bewohner auf das Dach des Gebäudes und saßen dort am Nachmittag fest.

Tod beim Sprung vom Balkon

Rauch steigt aus einem Hochhaus auf, während Feuerwehrleute versuchen das Feuer zu löschen.
Die Explosion hatte sich in einem der oberen Stockwerke ereignet. Bildrechte: dpa

Mindestens ein Mensch starb nach Angaben der Einsatzkräfte beim Sprung von einem Balkon des brennenden Hauses. Etwa 40 Bewohner seien bei der Explosion und dem Brand verletzt worden.

Die Feuerwehr warnte, das ganze Gebäude sei einsturzgefährdet. Nach Polizeiangaben auf Facebook brachten Einsatzkräfte Dutzende Bewohner aus den anderen Stockwerken in Sicherheit.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 06. Dezember 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2019, 17:13 Uhr