Die Flöhe von Lauscha Kleine Nachwuchs-Skispringer ganz groß

Jens Weißflog, Sven Hannawald, Martin Schmidt - das Skispringen hat viele große Stars hervorgebracht. Doch auch Olympiasieger haben irgendwann einmal ganz klein angefangen. Wie lernt man aber, von einer Schanze zu springen? Und was machen die Wintersportler in Zeiten des Klimawandels? Wir haben eine Woche lang junge Nachwuchs-Springer im Thüringer Wald begleitet. Für unsere neue Wochenserie "Die Flöhe von Lauscha".

Julian (11) kurz vor dem Sprung auf der Skischanze Lauscha
Bildrechte: MDR/Thomas Jacob

Die Kinder zwischen vier und elf Jahren stammen aus Lauscha und den umgebenden Orten und lernen hier die Grundlagen des Springens. Die Kleinsten beginnen mit Sprüngen von zwei bis drei Metern auf der Minischanze, die älteren Kinder wagen sich auf immer größere Schanzen bis hin zur 47-Meter-Schanze.

Trainer Oliver Reck
Trainer Oliver Reck Bildrechte: MDR/Thomas Jacob

Weil Lauscha ein Talentleistungszentrum des Thüringer Skiverbandes ist, kann der junge Trainer Oliver Reck hier in Vollzeit als Nachwuchscoach arbeiten. Der 30-Jährige stammt selbst aus Lauscha und hat die Stelle erst im September 2019 übernommen. Zu seinen Aufgaben gehört auch die tägliche Vorbereitung der Schanzen aufs Training, was viel Zeit und Arbeit kostet. Zudem holt er täglich einige seiner jungen Sportler von der Schule ab, weil sie es sonst gar nicht rechtzeitig zum Training schaffen würden.

Alle Folgen der Wochenserie

Menschen auf einer Sprungschanze 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In den vergangenen Jahren sind schneereiche Winter mehr und mehr zur Ausnahme geworden. Und in dieser Saison ist es so schlimm wie noch nie. Es gab nur vereinzelte Tage, an denen auf Schnee gesprungen werden konnte. Fast alle Wettkampf-Springen mussten wegen Schneemangels abgesagt werden. Der Thüringer Schülercup, mit dem die Wochenserie endet, wurde notgedrungen nach Ruhla verlegt, wo auf Matten gesprungen wird. Eine Lösung, an die man sich in Zukunft wohl gewöhnen muss.

Bildergalerie

Lukas (9) mit Spezialkamera auf dem Helm
Lukas (9) mit Spezialkamera auf dem Helm Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Lukas (9) mit Spezialkamera auf dem Helm
Lukas (9) mit Spezialkamera auf dem Helm Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Julian und Helene warten auf der 27-Meter-Schanze und können es kaum erwarten, dass ihnen ihr Trainer das Zeichen zum Start gibt. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Fliegen und genießen: So spornt Trainer Oliver Reck seine Schützlinge an. Sieht doch schon nicht schlecht aus. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Helene (10) ist voll konzentriert, damit beim Absprung auch alles richtig klappt. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Mia-Sophie trägt tapfer ihre Ski hoch zur 3-Meter-Schanze. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Drei Männer stehen im Schnee
Ein seltener Anblick - Schnee während der Dreharbeiten Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Kein Schnee in Sicht - Februar in Lauscha
Kein Schnee in Sicht - Februar in Lauscha Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Ein Mann fliegt mit einer Fernbedienung eine Drohne
Die Drohne filmt die Schanze von oben Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
So sehen die Bilder von der Drohne dann aus. Ein schöner Blick über die Schanzenanlage in Lauscha. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Ein Kind auf der Skischanze Lauscha
Immer nah am Geschehen: Kameramann Tilo Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Blick auf zwei kleinere Skischanzen in Lauscha
Der Thüringer Schülercup in Ruhla wurde auf Matten ausgetragen. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Dem Trainerauge entgeht nichts: Zwei kleine Verbesserungen an der Körperhaltung, können beim Sprung noch Meter rausholen. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
Mika (9) hat große Ziele. Mit einem vierten Platz gibt er sich nicht zufrieden. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Skispringtraining in Lauscha
So sieht es aus, wenn man oben auf dem Balken wartet, bis man springen darf. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Siegerehrung
Die "Flöhe von Lauscha" haben sich meisterlich geschlagen und einige Preise in Ruhle abgeräumt. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Oliver Reck heute und als Kind
Auch Oliver Reck hat in Lauscha als 6-Jähriger mit dem Skispringen angefangen. Das Kinderfoto ist aus dem Jahre 2000. Bildrechte: MDR/Thomas Jacob
Alle (21) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 02. März 2020 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. März 2020, 22:00 Uhr