Zott Sahnejoghurt Joghurt
Von dem Zott-Rückruf sind Sahnejoghurts verschiedener Sorten betroffen. Bildrechte: Zott

Warnung vor Verzehr Zott ruft Sahnejoghurts wegen Schimmelkeimen zurück

In bestimmten Sahnejoghurts der Firma Zott können sich Schimmelkeime befinden. Die Molkerei warnt deshalb vor einem Verzehr der Produkte und ruft die betroffenen Sorten vorsorglich zurück.

Zott Sahnejoghurt Joghurt
Von dem Zott-Rückruf sind Sahnejoghurts verschiedener Sorten betroffen. Bildrechte: Zott

Die Molkerei Zott ruft vorsorglich Sahnejoghurts in mehreren Geschmacksrichtungen zurück. Wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte, wurden bei einer Routinekontrolle vereinzelt Schimmelkeime in dem Joghurt gefunden. Es sei möglich, dass der Joghurt dadurch vorzeitig verderbe. Ein Verzehr könne zu Unwohlsein oder Durchfall führen.

Betroffen sind die Sorten:

Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Pfirsich 31.10.19 F
Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Heidelbeer 31.10.19 F
Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Erdbeer 29.10.19 F + 01.11.19 F
Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Mango 29.10.19 F + 01.11.19 F
Zott Sahnejoghurt 150 g Pfirsich-Maracuja 29.10.19 F + 01.11.19 F

Joghurts auch in Mitteldeutschland verkauft

Zott zufolge ist die Kennung auf dem Joghurtdeckel aufgedruckt. Wer einen der betroffenen Joghurts habe, könne den Deckel bei Zott einschicken. Das Unternehmen erstatte dann den Kaufpreis und die Portokosten zurück. Ein Kassenbon sei für die Rückerstattung nicht notwendig.

Die Joghurts wurden Zott zufolge unter anderem bei Rewe, Edeka, Globus,Kaufland, Metro und Real verkauft und zwar auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 19. Oktober 2019 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2019, 08:30 Uhr