Kellergang aus Ziegelsteinen, rechts rot-weißes Band mit der Aufschrift POLIZEIABSPERRUNG 96 min
Bildrechte: Polizei Leipzig
96 min

Weil zwei Frauen in Leipzig die Annäherungen eines Mannes ablehnten, wurden sie von ihm ermordet und zerstückelt. Wie die Polizei den Mörder überführen konnte, erfahren Sie im Podcast "Die Spur der Täter".

MDR FERNSEHEN Fr 05.08.2022 07:00Uhr 95:42 min

Audio herunterladen [MP3 | 87,6 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 174,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/spurdertaeter/audio-mord-leipzig-frauen-zerstueckelt100.html

Am 21.04.2016 finden Spaziergänger unter einer Brücke im Leipziger Elsterflutbecken den in Plastiktüten verpackten Torso einer Frau. Die Kriminaltechnik und Taucher der Leipziger Polizei werden sofort hinzugerufen. Sie entdecken weitere Teile der Leiche. Es handelt sich um die 43-jährige Portugiesin Maria D. Sie lebte in Leipzig-Lindenau und war dort in den Kneipen am Markt bekannt.

Die Leichenteile waren mit einem Fahrradständer und Steinen beschwert – zunächst die wichtigsten Fahndungsansätze der Polizei. Etwa ein dreiviertel Jahr gibt es viele Fragen und keine Hinweise auf den Täter. Ende November 2016 meldet eine Frau aus Leipzig-Lindenau ihre 40-jährige Tochter (Anja B.) als vermisst.

Über eine Auswertung des Telefons von Anja B. kommen die Ermittlerinnen und Ermittler der Soko Brücke schließlich dem Doppelmörder auf die Spur.

Der zweiteilige Film in "Kripo live – Tätern auf der Spur":
- Der Frauenmörder von Leipzig Teil 1 (verfügbar bis 24.07.2023)
- Der Frauenmörder von Leipzig Teil 2 (verfügbar bis 31.07.2023)

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Weitere Podcasts von MDR AKTUELL