Georgische Flagge
In Georgien wird der Präsident das letzte Mal direkt gewählt. Bildrechte: dpa

Präsidentschaftswahl in Georgien Stichwahl bei letzter direkter Präsidentschaftswahl wahrscheinlich

Die Georgier haben aus 25 Kandidaten einen neuen Präsidenten gewählt. Die ersten Prognosen deuten auf eine Stichwahl hin. Mit der Wahl wurde zum letzten Mal der Präsident direkt gewählt.

Georgische Flagge
In Georgien wird der Präsident das letzte Mal direkt gewählt. Bildrechte: dpa

Bei den Präsidentschaftswahlen in Georgien deuten erste Prognosen auf eine Stichwahl hin. Von den 25 Kandidaten erreichten laut des US-Meinungsforschungsinstituts Edison Research sowohl die ehemalige französische Botschafterin Salome Surabischwili als auch ihr stärkster Gegenkandidat Grigol Waschadse knapp 40 Prozent.

Ex-Außenministerin gegen Ex-Außenminister

Sollte Surabischwili die Wahl gewinnen, würde erstmals eine Frau das erste Staatsamt bekleiden. Die 66-Jährige wurde als unabhängige Kandidatin von der Regierungspartei Georgischer Traum unterstützt.

Der Diplomat Grigol Waschadse erhält Unterstützung von der Opposition. Beide Spitzenkandidaten sind ehemalige Außenminister Georgiens.

Unregelmäßigkeiten bei Wahlen

Die Wahlbeteiligung lag bei 46,7 Prozent. Wenn kein Kandidat auf Anhieb mehr als 50 Prozent der Stimmen erhält, kommt es zu einer Stichwahl. Laut russischen Medien beschwerte sich Waschadse über Unregelmäßigkeiten bei den Abstimmungen. Berichten zufolge konnten mobile Wahlurnen aufgrund von Schneefällen nicht zu den Bewohnern einiger Gebirgsdörfer im Norden Georgiens kommen. In der Landesmitte wurde die Stadt Bordschomi zudem von einem Erdbeben erschüttert.

Präsidentschaftsamt verliert an Macht

Mit der Wahl tritt auch eine Verfassungsreform in Kraft. Ab 2023 soll ein Wahlmännergremium den Präsidenten bestimmen. Damit wurde mit dieser Wahl der Präsident das letzte Mal direkt vom Volk gewählt. Zudem soll das Staatsoberhaupt in Zukunft nur noch fünf statt sechs Jahren amtieren und überwiegend repräsentative Aufgaben erfüllen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 24. August 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Oktober 2018, 21:26 Uhr