Spionagevorwurf China ordnet Schließung des US-Konsulats in Chengdu an

Nachdem die USA die Schließung des chinesischen Konsulats in Houston angeordnet hat, reagiert China seinerseits mit einer Schließung des US-Konsulats in Chengdu. Das Verhältnis zwischen den Ländern ist angespannt.

Fahnen von USA und China
Zwischen den USA und China gibt es seit längerem Spannungen. Bildrechte: imago images / Christian Ohde

China hat die USA aufgefordert, ihr Konsulat in der Stadt Chengdu im Süden des Landes zu schließen. Das teilte das Außenministerium in Peking mit. Damit reagiert China auf die von der US-Regierung angeordnete Schließung seines Konsulats in der US-Metropole Houston. Das Außenministerium in Peking nannte das Vorgehen der USA unverschämt. Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern seien derzeit nicht die, welche China gern haben würde. Verantwortlich dafür seien die USA.

Pompeo: Chinesisches Konsulat in Houston "Drehkreuz der Spionage"

Die US-Regierung hatte die Schließung des chinesischen Konsulats in Houston mit Spionage-Aktivitäten begründet. Das Konsulat in Houston sei "Drehkreuz der Spionage und des Diebstahls geistigen Eigentums" gewesen, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag. Es müsse geschlossen werden, um das amerikanische Volk zu schützen. Diplomaten müssten die Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Gastlandes respektieren. Auch hätten sie die Pflicht, "sich nicht in innere Angelegenheiten des Staates einzumischen", erklärte Pompeo.

Schließung eines US-Konsulats war erwartet worden

Im diplomatischen Geschäft folgt auf eine drastische Maßnahme wie die der Schließung eines Konsulats oder der Ausweisung von Diplomaten meist eine ähnliche Gegenreaktion. Deshalb wurde bereits erwartet, dass China eines der fünf Konsulate der USA in Chengdu, Guangzhou, Shanghai, Shenyang und Wuhan schließen würde.

Die Beziehung zwischen den USA und China sind durch den Ausbruch des Coronavirus, der Handelspolitik und dem harten chinesischen Vorgehen in Hongkong und in Xinjiang seit längerem angespannt.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 24. Juli 2020 | 07:00 Uhr