Carrie Lam, Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich bei Bevölkerung
Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam wurde von den Demonstranten zum Rücktritt aufgefordert. Bildrechte: dpa

Nach Protesten Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich

Es waren die größten Proteste in Hongkong seit langem: Millionen Menschen demonstrierten gegen das Auslieferungsgesetz. Die Regierungschefin kündigte an, es auslaufen zu lassen – und entschuldigte sich.

Carrie Lam, Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich bei Bevölkerung
Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam wurde von den Demonstranten zum Rücktritt aufgefordert. Bildrechte: dpa

Nach den Massenprotesten in Hongkong hat sich Regierungschefin Carrie Lam für die Kontroverse über das Gesetz entschuldigt. "Ich habe einen großen Teil der Verantwortung zu tragen", sagte die 62-Jährige.

Lam zog das Gesetz zwar nicht wie von den Demonstranten gefordert zurück. Doch betonte sie, dass es keine Pläne gebe, die Beratungen wieder aufzunehmen, so dass der Entwurf im Juli 2020 auslaufen werde. "Im Ergebnis wird das Gesetz verfallen und die Regierung akzeptiert die Realität", sagte die Regierungschefin. Forderungen nach einem Rücktritt wies sie allerdings zurück. Sie müsse bessere Arbeit leisten, sagte Lam.

Massenproteste gegen das Gesetz

Gegen das Gesetz hatten hunderttausende Menschen demonstriert. Laut den Aktivisten waren am vergangenen Sonntag sogar zwei Millionen Menschen auf der Straße, das wäre mehr als ein Viertel der Einwohner Hongkongs gewesen.

Die Regelung hätte es ermöglicht, Verdächtige an China auszuliefern. Kritiker befürchten, dass darunter auch politische Aktivisten und Menschenrechtler sein könnten.

Experte sieht Lam geschwächt

Im Grunde habe Lam das Vertrauen von Chinas Staatschef Xi Jinping verloren, sagte China-Experte Willy Lam, Professor an der Chinesischen Universität von Hongkong. "So lässt sich sagen, dass ihre Karriere als oberste Verwaltungschefin in Hongkong praktisch vorbei ist", sagte er über die Regierungschefin. Eine zweite Amtszeit ab dem Jahr 2022 für Lam halte er für ausgeschlossen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 15. Juni 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2019, 17:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.