Fires are seen in front of the Arc de Triomphe as protestors linked to the Yellow Vests (Gilets Jaunes) movement take part in a demonstration after the traditional Bastille Day military parade in Paris, France.
Feuer vor dem Arc de Triomphe am Nationalfeiertag. Bildrechte: dpa

Frankreich Krawalle nach der Militärparade zum Nationalfeiertag

Nach der großen traditionellen Militärparade ist es in der französischen Hauptstadt Paris zu Krawallen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein. Frankreich erinnert in jedem Jahr am 14. Juli an den Sturm auf die Bastille und den Beginn der französischen Revolution im Jahr 1789.

Fires are seen in front of the Arc de Triomphe as protestors linked to the Yellow Vests (Gilets Jaunes) movement take part in a demonstration after the traditional Bastille Day military parade in Paris, France.
Feuer vor dem Arc de Triomphe am Nationalfeiertag. Bildrechte: dpa

In Paris ist es nach der traditionellen Militärparade zum französischen Nationalfeiertag zu Auseinandersetzungen gekommen. In der Nähe des Triumphbogens errichteten vermummte Demonstranten Barrikaden und zündeten Mülleimer an. Die Polizei setzte auf den Champs Elysees Tränengas gegen Hunderte Menschen ein. Mindenstens 150 Demonstranten wurden nach Angaben der Polizei festgenommen.

Zuvor waren zum Nationalfeiertag mehr als 4.000 Soldaten auf den Champs-Elysées aufmarschiert, darunter auch Einheiten der deutsch-französischen Brigade mit etwa 500 Teilnehmern.

Kanzlerin Merkel an der Seite von Präsident Macron

14.07.2019, Frankreich, Paris: Panzer fahren über den Champs-ɉlysées während der groߟen Militärparade auf der Prachtstraße zur Feier des französischen Nationalfeiertags.
Militärparade am 14. Juli Bildrechte: dpa

An den Feierlichkeiten in der französischen Hauptstadt nahm auch Bundeskanzlerin Angela Merkel teil. Sie verfolgte an der Seite von Staatspräsident Emmanuel Macron auf einer Ehrentribüne an der Place de la Concorde die große Militärparade. Die Kanzlerin hatte die Einladung eine Ehre und eine große Geste in Richtung einer europäischen Verteidigungspolitik genannt.

Ebenfalls in Paris waren EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und der niederländische Regierungschef Mark Rutte. Staatschef Macron wollte mit der diesjährigen Parade ein Zeichen für ein Europa der Verteidigung setzen.

Frankreich erinnert am 14. Juli an den Sturm auf die Bastille und den Beginn der französischen Revolution im Jahr 1789.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 14. Juli 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Juli 2019, 20:36 Uhr