Hozan Cane
Die Sängerin Hozan Cane bei einem Auftritt. Bildrechte: Management/dpa

Türkei Mehrjährige Haftstrafe für deutsch-kurdische Sängerin

Im Juni kam die deutsch-kurdische Sängerin Hozan Cane in der Türkei in Haft, nachdem sie für die Oppositionspartei HDP bei einer Veranstaltung aufgetreten war. Ein Gericht verurteilte sie nun wegen Terrorvorwürfen.

Hozan Cane
Die Sängerin Hozan Cane bei einem Auftritt. Bildrechte: Management/dpa

In der Türkei ist die deutsche Staatsbürgerin Hozan Cane zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Ein Gericht im westtürkischen Edirne befand die 47-jährige Sängerin wegen Mitgliedschaft in der als terroristisch eingestuften Organisation PKK für schuldig. Canes Anwältin sagte am Mittwoch, man werde gegen das Urteil Berufung einlegen.

Wahlkampf von HDP unterstützt

Hozan Cane
Die Sängerin Hozan Cane, die zuletzt in Köln lebte. Bildrechte: Hozan Cane/Facebook

Die kurdisch-stämmige Künstlerin war kurz vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vom 24. Juni in der westlichen Stadt Edirne festgenommen worden. Sie hatte dort eine Wahlkampfveranstaltung der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP unterstützt. Die Partei wurde bei den Wahlen gegen alle Widerstände drittstärkste Kraft. Vor allem im Osten der Türkei, der mehrheitlich von Kurden bewohnt wird, eroberte die HDP mehrere Wahlbezirke.

Nach Angriff nach Deutschland geflohen

Wegen Auftritten, bei denen sie kurdisch gesungen hatte, war Cane in der Vergangenheit mehrmals von der türkischen Polizei festgenommen worden und mehrere Monate lang inhaftiert. Nachdem sie auf einem Konzert für eine kurdische Partei in den 1990er-Jahren von Unbekannten angeschossen worden war, floh sie nach Deutschland.

Wer noch in U-Haft ist

In der Türkei sitzen neben Cane noch mindestens vier deutsche Staatsbürger wegen Terrorvorwürfen in türkischer Untersuchungshaft. Das Auswärtige Amt spricht von Inhaftierungen aus "politischen Gründen". Unter den Inhaftierten ist auch der Kölner Adil Demirci, dessen Prozess am kommenden Dienstag beginnt.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 14. November 2018 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. November 2018, 17:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

16.11.2018 00:55 H.E. 6

Und es ist noch nicht ausgeräumt bzw. entschieden, daß die Türkei kein EU-Mitglied wird! Ein ganz schrecklicher Gedanke, wenn die auch noch in die EU kämen.

15.11.2018 11:42 Pittiplatsch, der Liebe 5

@1 + @3: Herr Fuchs hat mir immer gesagt, wer lesen kann sei klar im Vorteil.

Im Artikel steht: "In der Türkei ist die deutsche Staatsbürgerin Hozan Cane zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden."

14.11.2018 22:39 Tim 4

Hab noch nie von einem Türken gehört dass er stolz sagt...bin Türkendeutscher....nur..bin Türke...und das mit Stolz!

14.11.2018 22:00 Peter 3

@1 jochen: Machen Sie das mal den ganzen Russlanddeutschen mit Doppelpass begreiflich.

14.11.2018 19:42 Morchelchen 2

Einfach schrecklich! Und da wird noch über einen Beitritt der Türkei zur EU nachgedacht. Na, irgendwie ist eben der gesunde Menschenverstand in den Führungsetagen Mangelware geworden...

14.11.2018 18:53 jochen 1

Was denn nun -
Entweder nur kurdisch oder nur Deutsch.

Alles andere gibt es nicht.