Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland
Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland Bildrechte: dpa

Interview Microsoft-Chefin fordert Regeln für künstliche Intelligenz

Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland
Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland Bildrechte: dpa

Die Deutschland-Chefin von Microsoft, Sabine Bendiek, hat klare Regeln bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz verlangt. Im Interview der Woche mit MDR AKTUELL sagte Bendiek, man müsse festlegen, was künstliche Intelligenz tun solle und wie transparent sie sein solle.

Entscheidung muss beim Menschen bleiben

Bendiek erklärte, am Ende müsse der Mensch die Verantwortung und Entscheidung haben. Regulierungsbedarf sieht Bendiek auch beim Thema Gesichtserkennung. Sie könne sehr schnell die falschen Resultate bringen, so dass die Politik hier eingreifen müsse.

Zuletzt aktualisiert: 21. April 2019, 11:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

22.04.2019 10:50 part 3

Das Fatale daran ist, KI ist heute schon in Militärtechnik allgegenwärtig und wird teilweise schon angewandt. KI hat also schon die rote Linie überschritten, die der Mensch eigentlich vorgeben sollte. Gesichtserkennung ist Flächenmäßig in Vorbereitung und wartet nur auf den nächsten Anschlag um die Gesetzesreife zu erlangen. Undurchsichtige Algorythmen werden also die Zukunft der Generation Thunberg bestimmen. KI im Arbeitsalltag wird die Arbeitswelt grundlegend umkrempeln und zu weiteren Verwerfungen in der Gesellschaft führen, die ein schnelles Handeln der Politik fordert.

21.04.2019 22:15 Uborner 2

Diese Frage hätte die Politik schon lange beantworten müssen - bevor die Technologie auf den Markt kommt. Die Frage zur KI steht aber in keinem Plan oder Programm. Boshaft könnte man sagen 'mit einer Physikerin an der Spitze kann die Regierung das Problem ja nicht erkennen'.
Sachlich gesagt ist die Bummelei und Rumeierei unserer Regierung leider Usus.

21.04.2019 14:42 Atze 1

Ja, die Entscheidung muss beim Menschen bleiben, aber das ist ja gerade das Problem.