Stempel mit der Aufschrift Grundrente
Die Mehrheit der Deutschen findet die Grundrente sinnvoll. Bildrechte: imago images / Christian Ohde

Umfrage Deutschlandtrend: Breite Zustimmung für Grundrente

Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge von den Gesetzesplänen zur Grundrente überzeugt. Vor allem junge Menschen stehen dem Konzept offen gegenüber.

Stempel mit der Aufschrift Grundrente
Die Mehrheit der Deutschen findet die Grundrente sinnvoll. Bildrechte: imago images / Christian Ohde

Die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubert Heil (SPD), die Rente für Geringverdiener mit staatlichen Zuschüssen aufzustocken, trifft in der Bevölkerung auf breite Zustimmung. Wie eine Umfrage des ARD-Deutschlandtrends ergab, meinen 82 Prozent der Bundesbürger, dass die Grundrente in die richtige Richtung geht. Für die Umfrage wurden am Montag und Dienstag bundesweit 1.000 Menschen telefonisch interviewt.

Bedürftigkeitsprüfung ist umstritten

Die jüngeren Menschen in Deutschland stünden dem Konzept am offensten gegenüber. Die Bedürftigkeitsprüfung, die die Union fordert, ist allerdings nicht nur in der Regierungskoalition von CDU, CSU und SPD umstritten: Von den Befragten, die eine Grundrente richtig finden, spricht sich knapp die Hälfte dagegen aus.

Der Gesetzesentwurf von Hubertus Heil sieht vor, dass Geringverdiener einen staatlichen Zuschuss von maximal 448 Euro zu ihrer Rente erhalten, wenn sie 35 Jahre lang Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben. Rund drei Millionen Menschen hätten darauf einen Anspruch. Die Bedürftigkeitsprüfung, auf die die Union besteht, plant Heil jedoch nicht. Diese soll ausschließen, dass Rentner den Zuschuss erhalten, die zwar kleine Renten, aber genug sonstige Einkünfte, zum Beispiel aus Vermietungen, haben. Sie ist im Koalitionsvertrag vereinbart.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 06. Juni 2019 | 12:55 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Juni 2019, 11:22 Uhr