Exklusiv Neue Aufnahmen belasten CDU-Mann Möritz

Neu aufgetauchte Bilder werfen weitere Fragen nach der Rolle des CDU-Vorstandsmitgliedes des Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld in die rechtsextreme Szene auf. Robert Möritz posiert auf den Fotos mit einer Neonazi-Band.

Eine Gruppe von Menschen
Das Foto mit der Neonazi-Band hat Robert Möritz mit "War ein geiler Abend" kommentiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Neu aufgetauchte Fotos werfen Fragen nach der Rolle von Robert Möritz in der rechtsextremen Szene auf. MDR-Magazin "exakt" liegen Aufnahmen vor, die das Vorstandsmitglied des CDU-Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld unter anderem mit Mitgliedern der aus Halle stammenden Neonazi-Band "Barricades" im Jahr 2014 zeigen.

Möritz Uniter
Eines der Facebook-Bilder die Robert Möritz mit Mitgliedern einer Neonazi-Band zeigen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Foto hat Möritz auf Facebook im Dezember 2014 mit "War ein geiler Abend." kommentiert. Gegenüber MDR "exakt" war Robert Möritz zu keiner Stellungnahme bereit.

Der Magdeburger Soziologe David Begerich hält Aussagen, Möritz habe sich von seiner rechtsextremen Vergangenheit distanziert, nicht für glaubwürdig: "In der Summe betrachtet, hat er offenkundig nicht den Prozess durchlaufen, den man durchläuft, wenn man eine Distanzierung und einen Ausstieg aus der Szene dokumentiert."

Der Umgang der Partei mit der rechtsextremen Vergangenheit von Möritz ist für die Regierungskoalition in Magdeburg zur Belastung geworden.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | exakt | 18. Dezember 2019 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2019, 22:12 Uhr