Steuererklärung
Kindergeld wird ausschließlich von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit ausgezahlt. Bildrechte: IMAGO

Bundesagentur für Arbeit Familienkassen gehen gegen Kindergeld-Betrug vor

In Wuppertal und Düsseldorf haben die Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit bei Kontrollen 40 Betrugsfälle beim Kindergeld aufgedeckt. Ab dem kommenden Jahr soll es deshalb in allen deutschen Großstädten Überprüfungen geben. Die Familienkassen wollen dafür extra Mitarbeiter abstellen.

Steuererklärung
Kindergeld wird ausschließlich von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit ausgezahlt. Bildrechte: IMAGO

Die regionalen Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit wollen künftig in allen deutschen Großstädten verstärkt nach Betrugsfällen beim Kindergeld fahnden. Das berichtet das Magazin "Der Spiegel" und beruft sich auf den Leiter der Familienkasse, Karsten Bunk.

Bunk sagte dem Magazin, in Wuppertal und Düsseldorf seien kürzlich 100 Verdachtsfälle kontrolliert worden. Dabei habe man festgestellt, dass 40 Anträge auf Kindergeld ungerechtfertigt gewesen seien. Die Zahlen seien zwar nicht repräsentativ. Man nehme sie aber zum Anlass, um die Kontrollen auf die gesamte Republik auszuweiten.

Bunk zufolge sollen ab dem kommenden Jahr in allen 14 regionalen Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit zwei Beschäftigte abgestellt werden, die ausschließlich nach Missbrauchsfällen suchen sollen. Den Anfang machen demnach Hamburg und Bremen.

Zusammenarbeit mit anderen Behörden

Bunk forderte, die Datenschutzregeln zu lockern, damit die Behörden untereinander Informationen austauschen können. Bei der Suche nach Betrügern sollen spezielle Computerprogramme eingesetzt werden.

Zudem will die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit mit dem Zoll, den Schulämtern, Einwohnermeldeämtern, Steuerbehörden und ausländischen Sozialämtern zusammenarbeiten. So sollen Familien aufgespürt werden, die etwa mit gefälschten ausländischen Geburtsurkunden oder Pässen staatliche Leistungen für Kinder kassieren, die nicht existieren.

Mehr ausländische Kindergeldempfänger

Das Bundesfinanzministerium hatte vor kurzem mitgeteilt, dass die Zahl ausländischer Kindergeldempfänger deutlich angestiegen ist. Daraufhin war eine Debatte um eine Reform des Kindergeldes entbrannt.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 10. August 2018 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. August 2018, 15:20 Uhr