Weltweite Proteste für Klimaschutz

Umweltaktivisten auf den Philippinen nehmen an einer Demonstration vor dem Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen in Quezon teil.
Auf den Philippinen zogen Umweltaktivisten vor das Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen. Bildrechte: dpa
Umweltaktivisten auf den Philippinen nehmen an einer Demonstration vor dem Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen in Quezon teil.
Auf den Philippinen zogen Umweltaktivisten vor das Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen. Bildrechte: dpa
Teilnehmer einer Demonstration in Bangkok (Thailand) halten Schilder und Plakate.
Auch in Thailand zogen Demonstranten mit Schildern und Plakaten durch die Straßen - wie hier in Bangkok. Bildrechte: dpa
Demonstranten in Indien versammeln sich mit einer Figur des Dämonengottes Ravana, der ein 'Umweltmonster' repräsentieren soll, vor dem Ministerium für Wohnen und Stadtentwicklung in Neu-Delhi.
In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi hielten Demonstranten vor dem Ministerium für Wohnen und Stadtentwicklung eine Figur des Dämonengottes Ravana hoch - dieser soll ein "Umweltmonster" repräsentieren. Bildrechte: dpa
Klimademo in Prag
Auch in der tschechischen Hauptstadt Prag versammelten sich Klimaschützer zu Protesten. Bildrechte: dpa
Frankfurt/Main: Demonstranten verschiedener Aktionsbündnisse blockieren den Verkehr auf dem Baseler Platz.
In Frankfurt am Main blockierten Aktivisten vorübergehend zentrale Kreuzungen in der Innenstadt - wie hier den Baseler Platz. Bildrechte: dpa
Eine Demonstrantin sitzt auf der Fahrbahn vor einem Polizeifahrzeug.
Nach Polizeiangaben konnten die Blockaden frliedlich und ohne Gegenwehr aufgelöst werden. Bildrechte: dpa
20.09.2019, Berlin: Teilnehmer einer Fahrrad-Demonstration blockieren am Morgen den Ernst-Reuter-Platz.
In Berlin legten Fahrrad-Demonstranten den Berufsverkehr rund um den Ernst-Reuter-Platz in der Innenstadt für etwa eine Stunde lahm. Bildrechte: dpa
Demonstranten halten ein Banner 'Rückkehr der Klimakanzlerin?!' beim Treffen des Koalitionsausschuss im Kanzleramt.
Im Kanzleramt in Berlin hatten die Spitzen von Union und SPD über ein Klimaschutzpaket verhandelt - begleitet von Protesten vor dem Gebäude. Bildrechte: dpa
Verteidigungsministerin und CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stehen beim Treffen des Koalitionsausschuss zum Klima im Kanzleramt auf dem Balkon.
Von Donnerstagabend bis Freitagmittag verhandelten die Koalitionsspitzen nahezu durchgängig. Bildrechte: dpa
Alle (9) Bilder anzeigen