Beschränkungen verlängert Merkel: Keine privaten Reisen und Besuche über Ostern

Kanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder sehen derzeit noch keine Möglichkeit, die strengen Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus zu lockern - im Gegenteil. Nach Ostern soll die Lage neu bewertet werden, teilte Merkel nach einer Telefonschalte mit den Ministerpräsidenten mit.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) äußert sich bei einer Pressekonferenz.
Meldete sich via Audio-Stream zu Wort: Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild). Bildrechte: dpa

Angesichts der Coronavirus-Pandemie sollen die Bundesbürger auf Reisen und Besuche von Verwandten über Ostern verzichten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder verständigten sich am Mittwoch in einer Telefon-Schalte darauf, die bestehenden Ausgangsbeschränkungen bis nach den Feiertagen zu verlängern.

Merkel erklärte, man sei von dem, was erreicht werden müsse, noch weit entfernt. Für eine Lockerung der bestehenden Maßnahmen sei es "bei weitem zu früh", betonte Merkel. Auf private Reisen müsse deshalb verzichtet werden.

Eine Pandemie kennt keine Feiertage.

Kanzlerin Angela Merkel in einer Telefonkonferenz

Söder: Keine "voreiligen Exit-Debatten"

Die Regelungen sollen zunächst bis einschließlich 19. April gelten. Am Dienstag nach Ostern wollen sich die Regierungschefs von Bund und Ländern dann wieder zusammenschalten, um über das weitere Vorgehen zu reden.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte die Verlängerung für sein Bundesland schon vor den Beratungen verkündet. Nun gebe es "eine Linie, die für alle gilt". "Voreiligen Exit-Debatten" erteilte er eine Absage - und deutete an, dass auch nach den Osterferien Einschränkungen bestehen bleiben. Es sei nicht zu erwarten, dass ab dem 20. April wieder alles so möglich sein werde wie vorher.

Barrierefreiheit

Mehr als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner: München hat daher in der Innenstadt und auf stark besuchten Plätzen eine Maskenpflicht erlassen
Mehr als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner: München hat daher in der Innenstadt und auf stark besuchten Plätzen eine Maskenpflicht erlassen Bildrechte: imago images / Ralph Peters

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 01. April 2020 | 19:30 Uhr