Das Wappen der Polizei Hessen
Bei der Frankfurter Polizei sind fünf Beamte wegen rechtextremer Chat-Nachrichten suspendiert worden. Bildrechte: dpa

Rechtsextremismus Frankfurter Polizisten sollen Anwältin bedroht haben

Gegen fünf Frankfurter Polizisten wird wegen Volksverhetzung ermittelt. Sie sollen gegen Flüchtlinge und Menschen mit Behinderung gehetzt haben. Nun sollen sie auch für einen Drohbrief an eine Rechtsanwältin verantwortlich sein.

Das Wappen der Polizei Hessen
Bei der Frankfurter Polizei sind fünf Beamte wegen rechtextremer Chat-Nachrichten suspendiert worden. Bildrechte: dpa

Die Ermittlungen gegen fünf mutmaßlich rechtsextreme Polizisten in Frankfurt weiten sich aus. Wie die "Frankfurter Neue Presse" meldet, soll die Gruppe auch für einen Drohbrief an die Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz verantwortlich sein.

Unterzeichnet mit "NSU 2.0"

Die Juristin mit türkischen Wurzeln hatte im Münchner NSU-Prozess Nebenkläger vertreten. Der Drohbrief war dem Bericht zufolge mit "NSU 2.0" unterzeichnet. In dem Schreiben sei der Frau gedroht worden, dass man ihre Tochter "schlachten" werde. Auch sei die Frau wüst beschimpft worden.

Als die Frau sich an die Polizei wandte, entdeckten die Ermittler, dass die Einträge der Frau im Melderegister von einem Dienstrechner der Frankfurter Polizei abgerufen worden waren.

Die fünf inzwischen suspendierten Polizisten sollen in einem Gruppenchat rechtsextremistische Inhalte ausgetauscht haben. Es soll sich um vier Männer und eine Frau handeln.

Hetze gegen Flüchtlinge und Behinderte

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben wegen Volksverhetzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Frankfurts Polizeipräsident Gerhard Bereswill sagte dem Hessischen Rundfunk, es seien Textnachrichten sichergestellt worden, die sich unter anderem gegen Flüchtlinge und Behinderte gerichtet hätten. Die Beschuldigten hätten Hakenkreuze, Hitler-Bilder und Ähnliches verwendet.

Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen" waren die Umtriebe der Beamten durch Zufall aufgefallen. Der Verfassungsschutz sei bei Ermittlungen gegen Rechtsextremisten auf Kollegen gestoßen. Die Arbeitsplätze seien daraufhin durchsucht, Handys und Festplatten sichergestellt worden.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 16. Dezember 2018 | 13:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2018, 14:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

37 Kommentare

19.12.2018 08:09 Ekkehard Kohfeld 37

@ Irmela Mensah-Schramm 34 Wegen abenteuerlichen Anschuldigungen sitzt derzeit jemand auf der Anklagebank in Dessau.
Dies Dank des Korbsgeistes der Polizei!
Ich selbst bin Opfer der "Falschen Anschuldigung" dreier Polizisten- Dank Korbsgeist!##

Ach und wer soll ihnen das bei ihrer Vorgeschichte glauben?

18.12.2018 21:03 Bronko 36

17.12.2018 18:55 Irmela Mensah-Schramm 34

Komisch, gerade Sie sind doch bekannt wie ein bunter Hund. Und soweit ich mich erinnere, auch gern mal "aufmümpfig". War es nicht z.B. in Bautzen so ähnlich, wie Sie schildern, ich kann mich erinnern. Ist es vielleicht eher so, dass Sie nicht verstehen können, dass es sozusagene Gesetzlichkeiten gibt und Herrschaften, die darüber wachen, obs einem schmeckt oder nicht?!

18.12.2018 04:13 ein schon länger in Deutschland lebender 35

@Irmela Mensah-Schramm 34

Ich wurde in Dresden vor mehreren Jahren erst wegen falscher abenteuerlicher Polizisten-Beschuldigung angeklagt und dann verurteilt."

Lieschen Müller
scheinen sie aber nicht zu sein. ;-)

17.12.2018 18:55 Irmela Mensah-Schramm 34

Wegen abenteuerlichen Anschuldigungen sitzt derzeit jemand auf der Anklagebank in Dessau.
Dies Dank des Korbsgeistes der Polizei!
Ich selbst bin Opfer der "Falschen Anschuldigung" dreier Polizisten- Dank Korbsgeist!
Ich wurde in Dresden vor mehreren Jahren erst wegen falscher abenteuerlicher Polizisten-Beschuldigung angeklagt und dann verurteilt.
...Und es starben mindestens 3 Menschen Dank brutalster Polizeitgewalt in Dessau.
Doch der Korbsgeist ist offenbar bei der Polizei stärker!

17.12.2018 15:38 mattotaupa 33

@#25: "Auch wenn ich mich wiederhole:" das können sie gerne machen solange sie wollen ein gesteigertes interesse an macht, waffen, uniform rufen sie dennoch nicht hervor, da manchen leuten individualität, solidarität und toleranz halt wichtiger sind und diese sich halt nicht einem denkbefreitem korpsgeist unterordnen wollen.

17.12.2018 15:37 Gerd Müller 32

wenn schon eigene Interessensvertreter (Gewerkschaft) die Suspendierung fordert, ist s Schande solche Leute bewaffnet auf Bürger zu lassen
https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/rechtsextreme-polizisten-frankfurt-ermittlungen-100.html

17.12.2018 14:50 Stephan Kranz 31

[Wegen des Verstoßes gegen unsere Richtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) wurde dieser Kommentar entfernt. Die MDR.de-Redaktion]

16.12.2018 22:21 DER Beobachter @ Harzer 21 30

Falls man in Ihren Kreisen andere rechtsrelevante Erkenntnisse über die deutsche Rechtslage und Entscheidungen der Gerichte im Falle Sami A.´s haben sollte, oder über die Erkenntnisse der hessischen Polizei, nur zu, machen Sie mich sachkundig!

16.12.2018 21:37 ein schon länger in Deutschland lebender 29

@esSKaa 17"

warum so aggressiv,

wir führen hier einen Dialog,

sie auch?

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

16.12.2018 21:28 Wessi 28

@ 13 ...und , was hat das nun mit den offensichtlich, mutmaßlich-kriminellen Polizisten in Hessen zu tun?
@ 14 ...die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen...das ist doch wohl klar, Ermittlungsergebnisse liegen vor.Sicher gestellt etc..Aber äussern, einschätzen,Meinung haben, darf man nicht, meint der Herr Rechtspopulist?Was Ihre Äusserungen über HH anbelangen, verstehe ich Sie nicht, es sei denn, sie würden alles ausser Ihrem Verein in die gleiche "Schublade" stuppsen.So denkt ausser Ihrem Volk nur keener, Relativierer.Immer wenns peinlich wird, was? Was glauben sie, was mir das sagt?Also: ein Gros Ihrer Leute hat Geschmack an dem was die Leute da gemacht haben.Siehe dazu Räpple,Ausschluß von Sayn-W. etc..Sauber.Und wie demokratisch!WIR wollen? Wer ist hier nun "wir"?