Tote Vitnamesen in Kühllaster Chef von Schleuserring in Deutschland verhaftet

Gut ein halbes Jahr nach dem Tod von 39 Vietnamesen in einem Kühllaster in Großbritannien ist der mutmaßliche Chef eines europäischen Schleuserrings in Deutschland verhaftet worden. Gegen den 29-Jährigen lag ein europäischer Haftbefehl vor. 13 mutmaßliche Komplizen des Mannes wurden unterdessen in Frankreich angeklagt.

Ein Polizeiauto eskortiert den LKW, in dem 39 Leichen gefunden wurden
Die Leichen wurden in diesem LkW-Kühlcontainer entdeckt. Bildrechte: dpa

In Deutschland ist der mutmaßliche Chef eines europäischen Schleuserrings gefasst worden. Nach Informationen aus Ermittlerkreisen wurde der 29-Jährige auf Grundlage eines von Frankreich beantragten europäischen Haftbefehls festgenommen.

39 Tote Vietnamesen

Polizisten arbeiten im Waterglade Industrial Park, nachdem 39 Leichen in einem LKW-Container im Industriegebiet gefunden wurden.
Spurensicherung am Fundort im Waterglade Industrial Park in Essex. Bildrechte: dpa

Der Mann, über dessen Nationalität zunächst nichts bekannt wurde, wird für den Tod von 39 vietnamesischen Migranten in einem Kühllaster verantwortlich gemacht. Der Lkw-Kühlcontainer mit den Leichen war Ende Oktober nach der Überfahrt aus Frankreich in Großbritannien entdeckt worden. Der Festgenommene wird verdächtigt, der Chef des Netzwerks "auf französischer Seite" zu sein, das hinter dem Transport steckte. Laut Obduktionsbericht starben die in dem Container eingesperrten Menschen an Sauerstoffmangel und Überhitzung.

13 Beschuldigte angeklagt

Unterdessen sind in Frankreich 13 mutmaßliche Verantwortliche der Tat angeklagt worden. Wie es aus französischen Jusitzkreisen hieß, wird sechs der Angeklagten fahrlässige Tötung vorgeworfen. Alle 13 Beschuldigte müssen sich zudem wegen mutmaßlichen Menschenhandels verantworten. Im Zuge der Ermittlungen waren zuvor in Frankreich und Belgien 26 Menschen festgenommen worden. Der Fahrer des Lastwagens hatte sich Anfang April vor einem Londoner Gericht der fahrlässigen Tötung in 39 Fällen schuldig bekannt. Ein weiterer Verdächtiger wurde zuletzt in Irland festgenommen.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 30. Mai 2020 | 00:30 Uhr