Studie Thüringen bei Nachhaltigkeit im Verkehr auf Platz 2

Sachsen und Thüringen belegen bei einem Ländervergleich zum Thema Nachhaltigkeit im Verkehr vordere Plätze. Punkten können die beiden Länder vor allem mit sauberer Luft, Thüringen auch mit der Verkehrssicherheit. Sachsen-Anhalt kommt auf Platz sieben. Das Land hat die meisten Verkehrstoten.

Autos und LKWs stehen auf der A8 im Stau.
Thüringen ist nach Baden-Württemberg das Bundesland mit dem nachhaltigsten Verkehr. Bildrechte: dpa

Bei einer Studie zum Thema Nachhaltigkeit im Verkehr belegen Thüringen und Sachsen dank ihrer guten Luftqualität mit die vorderen Plätze. Die Studie bewertete neben der Luftqualität auch den Klimaschutz, den Flächenverbrauch für Verkehr, die Verkehrssicherheit und den Lärmschutz. In Auftrag gegeben wurde sie von der Allianz pro Schiene, dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat.

Insgesamt landete Thüringen auf dem zweiten, Sachsen auf dem vierten und Sachsen-Anhalt auf dem siebten Platz. Am besten schnitt Baden-Württemberg ab, das sich am meisten für nachhaltigen Verkehr engagiert.

Thüringen: Gute Luft, aber viel Flächenverbrauch

Thüringen hat der Studie zufolge sehr geringe Stickstoffdioxid-Emissionen und ist auch bei der Verkehrssicherheit mit am besten. Negativ fällt den Autoren der Studie allerdings der Flächenverbrauch im Freistaat auf: Mit 327 Quadratmetern pro Einwohner belegt Thüringen in dieser Kategorie einen der letzten Plätze.

Sachsen mit den meisten Schwerverletzten im Straßenverkehr

Zwar hat Sachen laut Studie mit 1,6 Tonnen CO2 die zweitniedrigste Klimalast pro Einwohner im Verkehr und eine der geringsten Feinstaubkonzentrationen aller Bundesländer. Der Freistaat belegt aber mit 1.005 Schwerverletzten pro Millionen Einwohner im Straßenverkehr den letzten Platz in der Kategorie Verkehrssicherheit. Die Autoren der Studie bemängeln zudem, dass Sachsen diesbezüglich keine konkreten Zielvorgaben aufgestellt hat.

Sachsen-Anhalt: Relativ geringer Flächenverbrauch, aber die meisten Verkehrsopfer

Sachsen-Anhalt ist das Land mit den meisten Straßenverkehrsopfern pro einer Million Einwohner: 62 Tote und 1.043 Schwerverletzte pro einer Million Einwohner waren der Studie zufolge im Jahr 2019 in Sachsen-Anhalt zu beklagen. Positiv fällt den Autoren auf, dass Sachsen-Anhalt beim Flächenverbrauch deutlich unter den Zielvorgaben des Bundesumweltamtes bleibt.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 29. Oktober 2020 | 10:00 Uhr