Einsatzkräfte der Polizei haben in Berlin einen Terrorverdächtigen festgenommen.
Bildrechte: dpa

Vorbereitung eines Anschlags Terrorverdacht: Syrer in Berlin verhaftet

Ein 26 Jahre alter Syrer aus Berlin steht im Verdacht, einen Terroranschlag vorbereitet zu haben. Der Mann soll Chemikalien gekauft haben, mit denen Sprengstoff hergestellt werden kann. In Internet-Chats soll er sich zudem über den Bau von Bomben informiert haben.

Einsatzkräfte der Polizei haben in Berlin einen Terrorverdächtigen festgenommen.
Bildrechte: dpa

Wegen Terrorverdachts ist in Berlin ein 26 Jahre alter Syrer verhaftet worden. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Berlin soll sich der Mann seit Anfang des Jahres mehrfach in einer islamistisch geprägten und dem IS nahestehenden Gruppe beim Messenger-Dienst Telegram über den Bau von Bomben und der Herstellung von Sprengstoff informiert und ausgetauscht haben.

Dabei soll es um Plastiksprengstoff sowie Paket- und Magnetbomben gegangen sein. Thema in den Chats sollen auch Kalaschnikow-Sturmgewehre, Maschinenpistolen und weitere Schusswaffen gewesen sein.

Chemikalien bereits besorgt

Wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe darüber hinaus erklärte, hatte der verdächtige Syrer bereits damit begonnen, Bauteile und Chemikalien für den Bau einer Sprengvorrichtung zu beschaffen. So habe er im August Aceton und im September Wasserstoffperoxidlösung gekauft. Man gehe davon aus, dass der Mann den hochexplosiven Sprengstoff TATP herstellen wollte. Dieser wird häufig von Terroristen für Anschläge genutzt.

Der Vorwurf der Ermittler bezieht sich auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Die Wohnung des Verdächtigen in Berlin wurde durchsucht. Das ARD-Hauptstadtstudio berichtet, der Mann sei seit Monaten im Visier der Sicherheitsbehörden gewesen. Erste Hinweise auf den Mann habe der Verfassungsschutz von einem ausländischen Geheimdienst erhalten. Das Alter des Verdächtigen hatten die Behörden zunächst mit 37 angegeben, die Zahl dann später aber korrigiert.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 19. November 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 13:36 Uhr