FAQ Spitzenkandidaten-Interviews
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Landtagswahl Sachsen Nach diesen Regeln chatten die Spitzenkandidaten mit Ihnen

MDR AKTUELL möchte den Usern die Möglichkeit geben, ihre Fragen an die Vertreter der Parteien zu richten. Um möglichst viele Fragen beantworten zu können, läuft der Chat nach diesen Regeln ab:

FAQ Spitzenkandidaten-Interviews
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Chat-Start

Der Chat wird jeweils ca. 9:45 Uhr eröffnet, um bereits erste Fragen an die Kandidaten zu sammeln. Sobald der Spitzenkandidat das Hörfunk-Studio nach dem Radio-Interview verlassen hat und für den Chat bereit ist, starten wir mit der Beantwortung der Fragen.


Dauer

Der Chat schließt 45 Minuten, nachdem der Kandidat in den Chat eingetreten ist.


Netiquette

Der Chat ist moderiert und jeder Kommentar, jede Frage und jede Antwort eines Users wird erst nach einer kurzen Prüfung im Sinne der Netiquette der MDR-Onlineangebote freigegeben. Damit wollen wir einen sachlichen Dialog befördern, der bestenfalls Wahlentscheidungen erleichtert.

Wir entfernen Spam, Hatespeech und themenfremde Beiträge, auch Werbung für andere Parteien.



Auswahl der Fragen

Welche Fragen beantwortet werden, entscheidet der Spitzenkandidat selbst. Es besteht kein Anspruch auf Beantwortung jeder Frage.


Unbeantwortete Fragen

Es ist unwahrscheinlich, dass alle Fragen im Chat-Verlauf beantwortet werden. Aus diesem Grund sind wir bestrebt, unbeantwortet gebliebene Fragen im Nachhinein durch den Kandidaten beantworten zu lassen. Es besteht kein Anspruch auf Beantwortung jeder Frage.


Faktencheck

Selbstverständlich wollen wir die Antworten der Chats auch in unsere Vorwahlberichterstattung einfließen lassen. Welche Äußerungen der Kandidaten gehen etwa über das Wahlprogramm der jeweiligen Partei hinaus? Wo haben sich Positionen ergeben oder verändert? Gibt es Behauptungen, die wir einem Faktencheck unterziehen können? Im Nachgang an die Chats werden wir die Antworten einem Faktencheck unterziehen, den Sie auf mdraktuell.de nachlesen können.

Zuletzt aktualisiert: 22. August 2019, 09:35 Uhr