Ratgeber

Checkliste Tipps für das winterfeste Auto

Sobald es nachts beginnt zu frösteln, wird es Zeit das Auto winterfest zu machen. Schließlich kommen mit glatten Straßen, Matsch und Schneefall einige Herausforderungen auf Ihr Auto zu. Was es dabei zu beachten gilt, weiß "Autopapst" Andreas Keßler.

Ein Finger drückt auf den Sprühkopf einer schwarzen Kosmetikspraydose, aus der Sprühnebel entweicht.
6. Türdichtungen einfetten Das geht mit Gummi-Pflegesprays. Einfache Vaseline tut es aber auch. Bildrechte: Imago/CHROMORANGE
Autoreifen
1. Winterreifen aufziehen Unter 4 mm Profiltiefe sind Winterreifen, obwohl gesetzlich zulässig, für die Fahrt durch den Winter nicht mehr sicher. Und älter als zehn Jahre sollten die Winterpneus nicht sein. Bildrechte: Colourbox
Ein Mann kontolliert eine Autobatterie.
2. Autobatterie kontrollieren Im Winter laufen Licht, Gebläse, Scheibenwischer und diverse Heizungen oft gleichzeitig. Der Stromverbrauch steigt und schwache Batterien, geben auf. Daher vorher prüfen lassen! Bildrechte: imago/Westend61
Ein Mann füllt Frostschutzmittel in die Scheibenwischanlage eines Autos
3. Frostschutzmittel in Kühler und Waschanlage Eis im Kühlsystem führt zu Motorschäden, daher Frostschutzmittel einfüllen. In die Scheiben- und Scheinwerferwaschanlage muss Winter-Reiniger. Bildrechte: IMAGO
Autoscheibenwischer im Schnee
4. Scheibenwischer checken Schebenwischer werden durch Eis und Schnee besonders gefordert. Sollten sie abgenutzt sein, empfiehlt sich ein Wechsel. Bildrechte: Colourbox
Auto auf schneeglatter Straße
5. Lichtanlage checken Im Winter ist es bekanntlich länger dunkel und eine intakte Lichtanlage noch wichtiger als sonst schon. Eine Überprüfung ist dringend anzuraten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Finger drückt auf den Sprühkopf einer schwarzen Kosmetikspraydose, aus der Sprühnebel entweicht.
6. Türdichtungen einfetten Das geht mit Gummi-Pflegesprays. Einfache Vaseline tut es aber auch. Bildrechte: Imago/CHROMORANGE
Alle (6) Bilder anzeigen