Reiseplanung So sparen Sie Geld beim Buchen des Urlaubs

Viele stehen vor der Sommerplanung - und der Reisebuchung. Doch wer spart mehr beim Strandurlaubspreis: Frühbucher oder Last-Minute-Reisende? Wir haben den Praxistest gemacht und geben Spartipps.

Urlaub
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Während einige auf frühzeitiges Buchen setzen, warten andere lieber bis kurz vor Reisebeginn, um ein Schnäppchen zu machen. Wir wollten wissen, wann es am günstigsten ist und haben zwei Monate lang Preise unterschiedlicher Pauschalreisen verfolgt - mit den Zielen Mallorca, Türkei, Kanaren, Ägypten und Zypern. Dabei haben wir Angebote von vier verschiedenen Reiseveranstaltern ausgewählt.

Wir haben uns die Preise Anfang Dezember direkt auf den Seiten der Anbieter herausgesucht und die Preisentwicklung bis zum 8. Februar verglichen. Immer gleich pro Reise: Abflughafen, Reisezeit, Direktflug, ein konkretes Hotel inklusive Transfer und All Inclusive Verpflegung.

Tendenz: Preise steigen

Umschau, Prof. Stephan Stubner
Prof. Stephan Stubner von der Handelshochschule Leipzig Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Ergebnis: Die Preise steigen im Durchschnitt. Aber nicht immer stetig und alle Angebote zur gleichen Zeit. Es gibt also auch zwischenzeitlich fallende Preise. Aber eine Tendenz ist deutlich erkennbar. Das bestätigt auch Prof. Stephan Stubner von der Handelshochschule Leipzig. Der Wirtschaftswissenschaftler kennt die Reisebranche gut, denn er ist Mitbegründer des Hotelvergleichsportals Trivago. "Der Anbieter möchte möglichst früh Sicherheit haben, dass die Flüge besetzt sind, dass die Hotelzimmer belegt sind. Deswegen gibt es ein großes Interesse den Verbraucher, frühstmöglich zum Kauf zu bewegen. Frühbucherrabatte gibt es tatsächlich noch, die funktionieren im Allgemeinen", erklärt der Reiseexperte dazu.

Frühbucherrabatte gibt es tatsächlich noch, die funktionieren im Allgemeinen.

Prof. Stephan Stubner Umschau

Frühbucher haben mehr Auswahl

Gesine Jüttner
Reisekauffrau Gesine Jüttner Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Besonders auffällig ist die Preisentwicklung unserer Vergleichs-Kanarenreisen. Sie sind allesamt deutlich teuer als zu Testbeginn. Dazu befragen wir Gesine Jüttner. Sie ist seit mehr als 30 Jahren Reisekauffrau und kennt die Trends der Kunden und der Anbieter. "Dass die Kanaren preislich so in die Höhe schossen, hängt teilweise mit dem Wegfall von Fluganbietern zusammen", sagt sie. Die logische Konsequenz sei, dass mit sinkender Angebotspalette bei gleichbleibender Nachfrage die Angebote im Preis steigen würden.

Da ist natürlich logischerweise das Angebot auch geringer geworden, auch weniger Flüge. Dann kann man auch wieder den Preis hochschieben.

Reisekauffrau Gesine Jüttner Umschau

Bei Last-Minute kann es eng werden

Das letzte Mal verglichen haben wir zwei Tage vor geplantem Reisebeginn unserer Pauschalreisepreise. Von unseren 16 Test-Reisen sind bereits 15 zu unseren Bedingungen ausgebucht. Die Reise, die noch zu haben ist, geht nach Ägypten. Zu Testbeginn kostet die Reise 745 Euro, jetzt sind es 845 Euro und damit 13 Prozent mehr. Ein Last-Minute-Schnäppchen - Fehlanzeige!

Auch hierauf sollten Sie achten:

  • Nicht immer ist der angezeigte Preis auch der Endpreis. Hinter dem Button "Verfügbarkeit prüfen“ versteckt sich oft eine saftige Preiserhöhung. Einige Anbieter blenden nach längerer Verweildauer auf der Website Rabattcodes ein – das kann sich lohnen.

  • Anzeigen wie "nur noch 2 Zimmer verfügbar" wurden häufig angezeigt. So versucht man, die Nutzer unter Druck zu setzen.

  • Trotz Pauschalreise ist der Transfer nicht immer automatisch im Angebot enthalten. Hier also genau hinsehen.

  • Buchen Sie, wenn andere nicht buchen.

  • Achten Sie auf die Flugzeiten. Sind Sie flexibler, lässt sich auch hier oft etwas sparen.

Schauen sie frühstmöglich nach den Lieblingsreisezielen, dem Hotel, der Airline und buchen Sie. Das zweite wäre, dass sie versuchen, möglichst nicht zu Zeiten zu buchen, wo viele ihrer Freunde und Bekannten auch buchen - beispielsweise am verlängerten Wochenende, wenn Tatort läuft oder während der Weihnachtsferien.

Prof. Stephan Stubner Umschau

Tipps unserer MDR-Reisexpertin Gesine Jüttner

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Umschau | 11. Februar 2020 | 20:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Februar 2020, 05:00 Uhr