Gesundes zum Nachkochen Leckeres aus Hülsenfrüchten - herzhaft und süß

Hülsenfrüchte sind gesunde Sattmacher. Der Rote Linsensalat und das Tomaten-Basilikum-Hummus sind zwei herzhafte Snacks. Das Schokoladen-Hummus ist eine leckere Süßspeise. Alle Rezepte gibt es hier.

Hummus
Die Zutaten eines Hummusaufstriches können je nach Geschmack variiert werden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/JENS TROCHA

Roter Linsensalat

Zutaten für 4 Portionen:

• 300 g Rote Linsen
• 1 Glas Kichererbsen
• 1 Bund Radieschen
• 1 kleine Zwiebel
• 1 Zehe Knoblauch
• 7 EL Olivenöl
• 4 EL heller Balsamico
• Salz
• Pfeffer
• 5 Stiele Estragon

Zubereitung:

Linsen nach Packungsanweisung bissfest kochen. Kichererbsen abgießen und gründlich mit Wasser abspülen. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Für das Dressing Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Knoblauch mit Öl und Balsamico mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Estragon waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Linsen, Kichererbsen, Zwiebel, Radieschen und Estragon vermengen. Zum Schluss Dressing unterrühren.

Jenny Raddei
Die Rezeptideen sind von Ernährungsberaterin Jenny Raddei. Bildrechte: privat

Tomaten-Basilikum-Hummus

Zutaten für 1 Portion:

• 200 g getrocknete Kichererbsen (wenn es schnell gehen soll: 1 Dose gekochte Kichererbsen)
• 2 Teelöffel Backpulver
• 8 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
• 2 Esslöffel Öl von den eingelegten Tomaten
• 3 Esslöffel Zitronensaft
• 2 Esslöffel Tahini-Paste (feingemahlene Sesamkörner)
• 1 Knoblauchzehe
• ½ Teelöffel Salz
• ½ Bund frischer Basilikum
• Wasser nach Bedarf

Zubereitung:

Kichererbsen mehrmals gründlich waschen und mit reichlich Wasser sowie 1 TL Backpulver für 12 Stunden quellen lassen. (am besten über Nacht)

Kichererbsen in einem Sieb abschütten und mit frischem Wasser abspülen. Anschließend diese in einen großen Topf füllen und mit Wasser sowie dem verbleibenden Teelöffel Backpulver für 2 Stunden kochen lassen.

Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Basilikum waschen und die Blätter von den Stängeln zupfen. Zitrone entsaften. Tomaten in grobe Stücke schneiden.

Weich gekochte Kichererbsen zusammen mit getrockneten Tomaten, Öl, Zitronensaft, Tahini-Paste, Knoblauch, Basilikum und Salz in einem Standmixer zu einer cremigen Masse pürieren. Wenn das Kichererbsenpüree sämiger sein soll, kann noch etwas Wasser hinzugefügt werden.

Schokoladen-Hummus

Zutaten für 1 Portion:

• 40 g gemahlene Mandeln
• 5 Datteln (entkernt)
• 200 g getrocknete Kichererbsen (alternativ: 1 Dose gekochte Kichererbsen)
• 2 Teelöffel Backpulver
• 30 g Backkakaopulver
• 2 Esslöffel Ahornsirup
• 1 Teelöffel Vanille-Extrakt
• ¼ Teelöffel Zimt
• 120 ml Vanille-Sojamilch

Zubereitung:

Kichererbsen mehrmals gründlich waschen und mit reichlich Wasser sowie 1 TL Backpulver für 12 Stunden quellen lassen. (am besten über Nacht)

Kichererbsen in einem Sieb abschütten und mit frischem Wasser abspülen. Anschließend diese in einen großen Topf füllen und mit Wasser sowie dem verbleibenden Teelöffel Backpulver für 2 Stunden kochen lassen.

Datteln grob zerkleinern. Danach weich gekochte Kichererbsen, Datteln, Kakaopulver, Ahornsirup, Vanille-Extrakt, Zimt, Sojamilch und Mandeln in den Standmixer geben. Ein paar Minuten pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 17. September 2020 | 21:00 Uhr

Ein Angebot von

Zurück zur Startseite