Impfzentren in Mitteldeutschland "Wir sind startklar für den 11. Januar!"

Am Montag werden Impfzentren in Sachsen und Sachsen-Anhalt für Patienten geöffnet. In Thüringen geht es am Mittwoch los. Wie laufen die Vorbereitungen? Peter Mark, Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverband Bautzen e.V., hat mit "Hauptsache Gesund" über die Startbedingungen in Kamenz gesprochen.

Wegweiser zum Corona Impfzentrum
In Sachsen wird es 13 Impfzentren geben. Für den Landkreis Bautzen wird die Sporthalle am Flugplatz Kamenz dazu umfunktioniert. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Andre Lenthe

Herr Mark, am Montag soll es losgehen. Sind Sie gut vorbereitet, oder muss am Wochenende noch die ein oder andere Nachtschicht eingelegt werden?

Peter Mark: Der Aufbau hat gut geklappt, wir sind startklar für den 11. Januar. Die Herausforderung war, das Impfzentrum in der Kürze der Zeit mit den vielen Ansprüchen, die an so ein Zentrum gestellt werden, zu meistern. Das haben wir sehr gut hinbekommen, so dass wird auf den kommenden Montag vorbereitet sind.

Wie sieht das Impfzentrum aus?

Wie eine große Arztpraxis. Das Zentrum ist auf vier Impfstrecken ausgelegt. Das bedeutet: Es gibt zwei Beratungsräume für die Ärzte, in denen das Vorgespräch stattfindet und dann vier sogenannte Impfkabinen. Anschließend steht für die Geimpften ein Warteraum zur Verfügung, in dem sie unter ärztlicher Beobachtung stehen.

Peter Marc
Peter Mark ist Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverband Bautzen e.V. Bildrechte: privat

Nun gab es Meldungen, dass nicht ausreichend Ärzte und medizinisches Personal zur Verfügung stehen würde. Stimmt das?

Das stimmt für uns in Kamenz nicht. In der ersten Woche ist nur eine von den vier geplanten Impfstrecken in Betrieb und die können wir auch bestücken. Später können werden wir auch für alle vier Impfstrecken genug Personal zur Verfügung haben.

Wie viele Menschen können täglich geimpft werden?

Wir können bei Vollbetrieb mehrere Hundert Menschen täglich impfen, sofern genügend Impfstoff vorhanden ist. Wir sind darauf vorbereitet, einen so großen Durchlauf reibungslos zu gewährleisten.

Ist denn ausreichend Impfstoff da, auch hier gab es Meldungen, dass es dabei klemmt…

Für die erste Woche haben wir genügend Impfstoff da. Wir hoffen für die weiteren Wochen, genug Nachschub zu bekommen, das haben wir aber selber nicht in der Hand. Der Impfstoff ist der Flaschenhals, das kann man so sagen.

Wer wird zuerst geimpft in den Zentren? Wie ist der Zeitplan?

Zunächst werden wir nächste Woche ausschließlich Mitarbeiter von Pflegediensten, Polizei und die Rettungsdienste impfen. Die zu Impfenden, die am Montag und nächste Woche dran sind, sind bereits informiert. Außerdem werden vom Impfzentrum aus die mobilen Impf-Teams in die Alten- und Pflegeheime geschickt. Ab dem 18.01. planen wir dann, mit der Risikogruppe der über 80-Jährigen weiter zu machen.

Wie kommt man an einen Termin?

Für die Terminvergabe werden dann ein Online-Portal und ein Callcenter zur Verfügung stehen, um Termine im Impfzentrum zu buchen. Wir wollen die Wartezeiten so gering wie möglich halten und strukturiert die Termine vergeben, um Chaos und lange Schlangen zu vermeiden.

Unter welcher Adresse oder unter welcher Nummer können sich Impfwillige melden?

Das werden wir zeitnah veröffentlichen, wenn es soweit ist.

Wie viel Zeit haben Sie in das Projekt gesteckt?

Seit Ende November bauen wir das Impfzentrum auf. Was mich in dieser Zeit beeindruckt hat, ist, wie sehr sich die Kollegen und Mitstreiter für das Impfzentrum engagiert haben. Nur so konnten wir im Zeitrahmen fertig werden. Wir hatten viel Hilfe, beispielsweise vom Landkreis Bautzen und vom technischen Hilfswerk. Der gesellschaftliche Zusammenhalt für dieses wichtige Projekt war da und das hat uns bewegt.

Auch interessant

Kai Kranich vom DRK-Sachsen im Interview 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kai Kranich vom DRK Sachsen beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Impfzentren, die ab Montag ihre Arbeit aufnehmen sollen.

Fr 08.01.2021 17:00Uhr 03:15 min

https://www.mdr.de/sachsen/video-corona-interview-kranich-drk-impfzentren-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 11 | 05. Januar 2021 | 11:00 Uhr