Podcast Kekulés Corona-Kompass ist zurück

Seit Mitte März bespricht MDR AKTUELL-Moderator Camillo Schumann regelmäßig mit dem Virologen und Epidemiologen Prof. Alexander Kekulé die Entwicklungen rund ums Coronavirus. Nach einer kurzen Herbst-Pause ist der erfolgreiche Podcast mit Folge #111 zurück.

Fotomontage - Symbolbild zur Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland - Virus mit Menschenmenge.
Das Coronavirus beeinträchtigt nachhaltig den Alltag der Menschen in Deutschland. Die Lage entwickelt sich rasend schnell und wird immer unübersichtlicher. Unser Experte Alexander Kekulé ordnet die Entwicklungen ein. Bildrechte: imago images/Ralph Peters

Steigende Infektionszahlen, immer mehr Intensivpatientinnen und -patienten, spürbarer Anstieg der Todeszahlen, Angst vor einem zweiten Lockdown: „Kekulés Corona-Kompass“ kommt angesichts dieser Situation früher als geplant aus der Pause. MDR AKTUELL-Moderator Camillo Schumann: „Die Hörer des Podcasts haben uns in vielen Mails und Anrufen gebeten, die Pause eher zu beenden und die Lage wieder einzuordnen. Diesem Wunsch kommen wir gern nach“.

Sonderausgabe am 23.10.2020 – danach wieder dreimal pro Woche

Geplant war der Start der zweiten Staffel „Kekulés Corona-Kompass“ für Dienstag, den 27. Oktober. Wegen der sich zuspitzenden Corona-Lage hat sich die Redaktion von MDR AKTUELL entschieden, bereits am Freitag, dem 23. Oktober, zu beginnen.

Wir wollen Orientierung geben

In dem Podcats geht es vor allem darum, den Menschen die Pandemie, neue Erkenntnisse und erforderliche Maßnahmen zu erklären. Wie unterscheidet sich die erste von der „zweiten Welle“? Wieso sind die Infektionszahlen jetzt höher? Ist ein zweiter Lockdown abwendbar? Für wen ist das Virus noch gefährlich? Welche neuen Erkenntnisse zu Therapien, Medikamenten und Impfstoffen gibt es? Zu diesen und anderen Fragen nimmt der Virologe und Seuchen-Experte Prof. Alexander Kekulé Stellung.

Gestartet ist "Kekulés Corona-Kompass" am 16. März mit Beginn der Corona-Krise, die eine kaum überschaubare Flut an Informationen mit sich gebracht hatte. Damals wie heute ordnet Professor Kekulé ein und liefert Erklärungen, die für jedermann verständlich sind - immer unter dem Motto: Wir wollen Orientierung geben. Er leitet die Medizinische Mikrobiologie der Uniklinik Halle und ist der Öffentlichkeit aus vielen Expertenrunden und Talkshows bekannt. Werktags besprechen Camillo Schumann und er aktuelle Zahlen, Entwicklungen und Studien - zunächst als tägliches Format, später zweimal in der Woche.

Schwerpunkt Hörerfragen

Zuätzlich gibt es seit Beginn immer samstags ein SPEZIAL, in dem es ausschließlich um Fragen der Hörer geht. Bis Mitte September gingen grob geschätzt 10.000 Fragen ein - per Mail, per Anruf und unter #fragkekule auf Twitter. Dauerbrenner waren in der ersten Staffel bis zum Herbst Masken und Tests.

Was mich am meisten freut, dass wir offenbar wirklich von allen gehört werden, da sind die verunsicherten Großeltern dabei, die Tipps für den richtigen Umgang mit den Enkeln brauchen, Schwangere, die sich Sorgen um ihr Ungeborenes machen, der Schulleiter, der nicht weiß, wie er mit den Vorgaben der Behörden umgehen soll. Aber auch Ärzte schreiben uns und wollen Einschätzungen zu bestimmten Medikamenten.

Moderator Camillo Schumann

Nach 110 Podcast-Folgen mit über 70 Stunden Einschätzungen und praktischen Tipps rund um die Corona-Situation gab es Ende September eine Pause. Dazu sagte Camillo Schumann: "Seit sechs Monaten haben wir alle Entwicklungen rund ums Coronavirus im Blick, haben hunderte Studien gelesen, bewertet und noch mehr Hörerfragen beantwortet. Eine sehr, sehr schöne und aufregende Arbeit, die natürlich auch kräftezehrend ist. Wir legen eine kurze Pause ein, um dann im Herbst mit neuen Kräften und vielleicht mit einem neuen Blick auf die Corona-Situation bei uns und in der Welt zu schauen."

Diese Unterbrechung ist nun am 23. Oktober zu Ende. Alle Hörererinnen und Hörer können wieder ihre Fragen zur Corona-Situation stellen. Entweder per Mail an mdraktuell-podcast@mdr.de oder unter der kostenlosen Nummer 0800 300 22 00 oder auf Twitter mit dem Hashtag #fragkekule.

Erfolgreiche Bilanz

Die ersten 110 Episoden von "Kekulés Corona-Kompass" wurden über 17 Millionen mal über die Podcastbereiche des MDR, der ARD Audiothek, Apple Podcasts und weiterer Podcatcher abgerufen. Hinzu kommen 850.000 Streams bei Spotify und knapp 5 Millionen Aufrufe des Podcasts bei Youtube.   

Zu abonnieren ist der Podcast auf mdraktuell.de und in der ARD-Audiothek, bei Apple Podcasts, Spotify und Google Podcast. Außerdem gibt es jede Folge auch bei Youtube. Gehört werden kann er auch über Amazon Echo mit dem Befehl: „Alexa, starte MDR AKTUELL und spiele Kekulés Corona-Kompass“.

Weitere Angebote zum Coronavirus

Mit dem Podcast werden die Angebote von MDR AKTUELL im bereits bestehenden Coronavirus-Ticker auf mdraktuell.de und in der MDR-AKTUELL-App ergänzt.

MDR AKTUELL RADIO