Podcast | MDR AKTUELL Orientierung geben - Kekulés Corona-Kompass

Corona hat die Welt verändert. R-Wert, Inzidenzen, Impfstoffe, Mutationen - es ist nicht einfach, in der Pandemie den Überblick zu behalten. Der renommierte Epidemiologe und Virologe Alexander Kekulé gibt Orientierung.

Prof. Alexander Kekulé und Camillo Schumann
Das Coronavirus beeinträchtigt nachhaltig den Alltag der Menschen in Deutschland. Der Virologe Alexander Kekulé ordnet die Entwicklungen im Gespräch mit Camillo Schumann ein. Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Seit mehr als einem Jahr hält das Coronavirus die Deutschland und die Welt in Atem. Steigende Infektionszahlen, verschärfte Corona-Maßnahmen bis hin zum harten Lockdown, dann Lockerungen und immer der bange Blick auf die Zahlen. Dazu die Hoffnung auf Impfstoffe, die der Pandemie ein Ende bereiten könnten. Und Mutationen des Coronavirus, die neue Unsicherheiten erzeugen. Corona ist DAS Thema derzeit.

Wir wollen Orientierung geben

Drei Mal in der Woche gibt der Epidemiologe und Virologe Alexander Kekulé eine Einschätzung, wie die aktuelle Lage zu bewerten ist. Zusammen mit Moderator Camillo Schumann gibt er Orientierung in einer unübersichtlichen Zeit. In dem Podcast geht es vor allem darum, den Menschen die Pandemie, neue Erkenntnisse und erforderliche Maßnahmen zu erklären. Kompetent, eloquent, verständlich und mit Haltung.

Gestartet ist "Kekulés Corona-Kompass" am 16. März 2020, mit Beginn der Corona-Krise, die eine kaum überschaubare Flut an Informationen mit sich brachte. Inzwischen ist die Welt eine andere. Alexander Kekulé ist zu einem der renommiertesten Erklärer der Corona-Krise geworden. Daneben leitet er die Medizinische Mikrobiologie der Uniklinik Halle und ist der Öffentlichkeit aus vielen Expertenrunden und Talkshows bekannt.

Schwerpunkt Hörerfragen

Werktags besprechen Camillo Schumann und Alexander Kekulé aktuelle Zahlen, Entwicklungen und Studien. Samstags gibt es immer ein SPEZIAL, in dem es ausschließlich um Fragen der Hörerinnen und Hörer geht. Noch immer treffen jeden Monat Hunderte Fragen ein - per Mail, per Anruf und unter #fragkekule auf Twitter - zu Studien, Masken, Coronatests und vielem mehr, der Wissensdrang der Hörerinnen und Hörer kennt keine Grenzen.

Camillo Schumann
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

Was mich am meisten freut, dass wir offenbar wirklich von allen gehört werden, da sind die verunsicherten Großeltern dabei, die Tipps für den richtigen Umgang mit den Enkeln brauchen, Schwangere, die sich Sorgen um ihr Ungeborenes machen, der Schulleiter, der nicht weiß, wie er mit den Vorgaben der Behörden umgehen soll. Aber auch Ärzte schreiben uns und wollen Einschätzungen zu bestimmten Medikamenten.

Moderator Camillo Schumann

Alle Hörererinnen und Hörer können weiter ihre Fragen zur Corona-Situation stellen. Entweder per Mail an mdraktuell-podcast@mdr.de oder unter der kostenlosen Nummer 0800 300 22 00 oder auf Twitter mit dem Hashtag #fragkekule.

Erfolgreiche Bilanz

Allein im Jahr 2020 hat der Podcast - zusammengenommen auf allen Plattformen - mehr als 30 Millionen Abrufe erzielt. Zu abonnieren ist der Podcast auf mdraktuell.de und in der ARD-Audiothek, bei Apple Podcasts, Spotify und Google Podcast sowie bei den gängigen Podcatchern. Außerdem gibt es jede Folge auch bei Youtube. Gehört werden kann er auch über Amazon Echo mit dem Befehl: „Alexa, starte MDR AKTUELL und spiele Kekulés Corona-Kompass“.

Hier können Sie sich alle Folgen anhören:

Weitere Angebote zum Coronavirus

Mit dem Podcast werden die Angebote von MDR AKTUELL im bereits bestehenden Coronavirus-Ticker auf mdraktuell.de und in der MDR-AKTUELL-App ergänzt.

MDR AKTUELL RADIO