Do it yourself Selber nähen leicht gemacht – so klappt der Einstieg

Von wegen altmodisch! Nähen liegt im Trend. Seit Jahren hängen Frauen – und Männer an der Nadel. Eine, die den Trend befeuert, ist Ina Fischer. Die Bloggerin zeigt, wie einfach es ist, Schal oder Tasche selbst zu nähen.

Mutter mit kleiner Tochter an einer Nähmaschine
Bildrechte: imago/Westend61

Warum Selbermachen angesagt ist

Kleidung selbst zu nähen ist cool, nachhaltig und liegt voll im Trend. Wer braucht schon langweiligen Einheitsbrei von der Stange, wenn man sich wahre Unikate einfach selber nähen kann? Laut einer aktuellen Studie nähen in Deutschland mehr als drei Millionen Menschen regelmäßig. Und es werden immer mehr Nähbegeisterte.

Seinen ersten Boom erlebte das Nähen Ende der 50er-Jahre mit den Schnittmuster-Zeitschriften. Damals wurde noch genäht, um sich überhaupt schicke Kleidung leisten zu können. Den aktuellen Nähtrend erleben wir seit circa 2005. Vor allem Frauen ab 30, oft junge Mütter sind es, die anfangen, für den Nachwuchs erste Näherfahrung zu sammeln.

Zum Nähen begeistern

Nähen mit Ina Fischer
Ina Fischer ist das Gesicht von "pattydoo" Bildrechte: pattydoo

Die digitale Vernetzung mit Videoanleitungen befeuert den Trend. Genau hier kommt Ina Fischer, Autorin und Gesicht von "pattydoo", ins Spiel. Anfangs als Blog mit Beiträgen zu Nähprojekten und Tipps rund ums Thema gestartet, führt die Bloggerin heute als Gesicht von "pattydoo" Schritt für Schritt durch YouTube-Videoanleitungen. Nicht verstanden? Kein Problem, einfach zurückspulen.


Nützliche Tipps für Einsteiger

Aller Anfang ist schwer, aber Nähen kann wirklich jeder. Diese nützlichen Tipps helfen beim Einstieg ins Näh-Glück:

  • Keine Angst! Übung macht den Meister. Also, Nähmaschine und ein paar Stoffreste schnappen – schon kann es losgehen.
  • Machen Sie sich mit der Nähmaschine vertraut und holen Sie sich Hilfe von Freunden. Auch Übungsvideos auf YouTube, wie die von "pattydoo", helfen bei den ersten Schritten.
  • Suchen Sie sich für den Anfang einfache Nähprojekte, so können Sie sich Schritt für Schritt die Grundlagen aneignen. Papierbögen eignen sich hervorragend zum Üben. So sind erste Erfolgserlebnisse garantiert. Verzagen Sie auch nicht, wenn erste Nähte unsauber werden.
  • Stoffschere, Stoffklammern oder ein Rollschneider erweisen sich beim Nähen als unerlässliche Hilfsmittel.


Nähanleitung für einen Stoffbeutel

Für den Beutel sind feste Baumwollstoffe geeignet oder aussortierte Tischdecken sowie Geschirrhandtücher (je nach Festigkeit evtl. mit einer Bügeleinlage verstärken).

Nähen mit Ina Fischer
Bildrechte: pattydoo

Vorbereitung

Zwei rechteckige Taschenteile aus Stoff zuschneiden: 50 cm hoch, 44 cm breit (Nahtzugaben sind bereits enthalten) sowie zwei Gurtbandstücke á 70 cm (Breite 25 bis 30 mm) für die Taschenhenkel.

Nähen mit Ina Fischer
Bildrechte: pattydoo

Nähen

  1. Taschenteile rechts auf rechts an den langen Kanten sowie an einer kurzen Kante mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen.
  2. Nahtzugaben mit Zickzack-Stich versäubern.
  3. Taschenecken falten und jeweils 8 cm abnähen.
  4. Ecken abschneiden und Stoffkanten mit Zickzack-Stich versäubern.
  5. Taschenöffnung 2 x 2 cm auf die linke Stoffseite umbügeln.
  6. Gurtband als Taschenhenkel jeweils an einer Taschenseite mittig unter der umgebügelten Kante mit 14 cm Abstand feststecken und nach oben klappen.
  7. Umgebügelte Taschenkante knappkantig feststeppen.
  8. Taschenhenkel an oberer Kante nochmals knappkantig festnähen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Unsere Expertin

Nähen mit Ina Fischer
Bildrechte: pattydoo

Ina Fischer

Ina Fischer

Autorin und YouTuberin Ina Fischer leitet den erfolgreichsten deutschsprachigen Nähblog. Als "pattydoo" hat sie bei YouTube mehr als 225.000 Abonnenten und bei Facebook mehr als 110.000 Likes.

Mehr DIY-Ideen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 03. März 2020 | 17:00 Uhr