Rezepte von Dr. Lekutat Gemüse-Pommes mit Dip - und BLIZZ-Buletten aus Champignons und schwarzen Bohnen

In seinem Buch "Die Lekutat-Methode: In kleinen Schritten zu gesunder Ernährung und zum Wunschgewicht" hat Dr. Carsten Lekutat Rezepte veröffentlicht, die ihm selber beim Abnehmen geholfen haben. Drei verrät der "Hauptsache gesund"-Moderator hier.

Dr. Carsten Lekutat im Studio
Dr. Carsten Lekutat hat durch die Umstellung seiner Ernährung selber 20 Kilogramm abgenommen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kürbis-Pommes mit Avocado-Dip

Zubereitungszeit 30 Minuten - 1 Portion

Zutaten
Für die Pommes
½ kleiner Hokkaido-Kürbis (geputzt 250 g)
1 ½ TL Reismehl (5 g) oder Speisestärke
2 TL Olivenöl (10 ml)
1 TL Delikatess-Paprikapulver
1–2 Prisen Cayennepfeffer
1 TL Zwiebelpulver

Aufgeschnittene Avocado
Sie benötigen für den Dip eine halbe große Avocado. Bildrechte: imago images/photothek

Für den Dip
½ große Avocado (75 g Fruchtfleisch)
75 g Magerquark
1 Spritzer Limettensaft
Kräutersalz, schwarzer Pfeffer

Pro Portion: 401 kcal, 29 g F, 14 g E, 20,5 g KH, 8 g FB

Zubereitung:
Den Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für die Pommes den Kürbis waschen, putzen, entkernen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Mit Küchenpapier trocken tupfen, in eine Schüssel geben, mit dem Reismehl bestäuben und sehr gut mischen. Das Öl darüberträufeln und gutvermengen, sodass die Stifte rundum benetzt sind. Dann Paprikapulver, Cayennepfeffer und Zwiebelpulver darüberstreuen und wieder mischen.

Die Kürbisstifte auf dem vorbereiteten Backblech verteilen – sie sollten sich nicht berühren. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen, dabei einmal wenden.

Inzwischen für den Dip die Avocado entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Mit einer Gabel zerdrücken und den Quark mit dem Limettensaft unterrühren. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Die heißen Kürbis-Pommes mit dem Avocadodip servieren.

Kohlrabi-Pommes mit Quarkdip

Zubereitungszeit 25 Minuten - 1 Portion

Aufgeschnittener Kohlrabi
Für eine Portion Kohlrabi-Pmmes verarbeitet Dr. Lekutat 250 Gramm Kohlrabi. Bildrechte: Colourbox.de

Zutaten:
Für die Pommes
1 großer Kohlrabi (geschält 250 g)
2 TL Rapsöl (10 ml)
4 TL Low-Carb-Mandelmehl (8 g)
1 TL Delikatess-Paprikapulver
1–2 Prisen Cayennepfeffer
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz

Für den Dip
125 g Magerquark
2 TL Olivenöl (10 ml)
20 g Tomatenmark
½ TL Knoblauchpulver
1–2 Prisen Cayennepfeffer
Salz, schwarzer Pfeffer

Pro Portion: 376 kcal, 22 g F, 27 g E, 16,5 g KH, 6 g FB

Zubereitung:
Den Backofen auf 220 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Kohlrabi schälen und in 8 mm dicke Scheiben hobeln. Mit Küchenpapier trocken tupfen, dann in kurze Stifte schneiden und in eine Schüssel geben. Das Rapsöl darüberträufeln und gut mischen, sodass die Stifte rundum benetzt sind. Das Mandelmehl mit den Gewürzen mischen und mit einem kleinen Sieb über die Stifte stäuben, dabei mehrmals wenden.

Die Kohlrabistifte auf dem vorbereiteten Backblech verteilen – sie sollten sich nicht berühren. Im vorgeheizten 10 Minuten backen, dabei einmal wenden.

Inzwischen für den Dip den Quark mit Öl und Tomatenmark verrühren und mit Knoblauchpulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer pikant würzen. Die Kohlrabi-Pommes aus dem Ofen nehmen, salzen und mit dem Quarkdip servieren.

BLIZZ-Buletten aus Champignons und schwarzen Bohnen

Zubereitungszeit 40 Minuten - 6 Stück

Nahahufnahme von schwarzen und weißen Chiasamen
In Dr. Lekutats BLIZZ-Bouletten sind Chia-Samen enthalten. Bildrechte: IMAGO

Zutaten:
20 g Chiasamen
25 g Walnusskerne
1 Zwiebel (geschält 50 g)
20 g Petersilienstiele (Blätter anderweitig verwenden)
250 g feste braune Champignons (geputzt 200 g)
6 TL Olivenöl (30 ml)
Salz
½ Dose schwarze Bohnen (120 g Abtropfgewicht)
30 g glutenfreie zarte Haferflocken
15 g helle Misopaste
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Chiasamen in eine Schale geben, 60 ml heißes Wasser (70 °C) zugießen, mischen und bis zur Verwendung stehen lassen. Die Walnusskerne im Blitzhacker auf Stufe 1 grob hacken und beiseite stellen. Die Zwiebel schälen und grob in Stücke schneiden. Die Petersilienstiele abbrausen, grob hacken und mit den Zwiebeln im Blitzhacker auf Stufe 1 nicht zu fein hacken.

Die Pilze trocken putzen, die Stiele herausdrehen (oder bei geschlossenen Kappen nur knapp wegschneiden), halbieren oder vierteln und im Blitzhacker auf Stufe 2 kleinstückig hacken. 3 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelmischung darin glasig andünsten. Pilze zugeben und unter Rühren bei hoher Hitze 2 Minuten anbraten. Salzen und weitere 2 Minuten braten. Herausnehmen und in eine Schüssel füllen.

Inzwischen die Bohnen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Mit Haferflocken und Misopaste im Blitzhacker auf Stufe 2 nicht ganz fein pürieren. Die Bohnenmischung mit Chiasamen und Walnüssen zu den Pilzen in die Schüssel geben, gründlich verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse sechs gleich große Buletten formen. Restliches Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Buletten darin scharf anbraten. Nach 2 Minuten auf mittlere Hitze reduzieren und die Buletten unter gelegentlichem Wenden 8–10 Minuten knusprig braun braten.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Hauptsache Gesund | 14. Mai 2020 | 21:00 Uhr