Birnen-Nachtisch mit Schokoladenhaube
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Traumhafter Nachtisch Fruchtiges Birnen-Dessert mit Schokoladenhaube

Rêve de poire

Dieser traumhaften Versuchung aus Birne, Vanille und Schokolade kann kaum einer widerstehen. Aurélie Bastian lässt mir ihrem Rezept Dessert-Träume wahr werden. Die Backmadame zeigt Schritt für Schritt, wie der Nachtisch gelingt.

Birnen-Nachtisch mit Schokoladenhaube
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Zutaten

Für die Birnen in Weißwein

  • 2 Birnen
  • 500 ml süßer/lieblicher Weißwein
  • ½ Vanillestange

Für die Schokoladenhauben

  • 150 g Zartbitterschokolade

Für die Salzbutterplätzchen

  • 125 g Mehl
  • 70 g Butter
  • 30 g Rohrzucker
  • 2 Prisen Fleur de Sel (½ TL)

Für das Lebkuchen-Parfait

  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 25 g Zucker
  • 120 ml Milch
  • ½ TL Lebkuchengewürz
  • 100 ml Sahne

Für die Vanillesoße

  • 350 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 30 g Speisestärke
  • ½ Vanillestange

Utensilien

  • Muffinform
  • kleine Schüsseln

Zubereitung

Lebkuchen-Parfait

Das Eiweiß der Eier mit dem Zucker schlagen, bis eine weiße Masse entsteht. In die Masse das Lebkuchengewürz geben. Die Milch zur Masse geben und kurz aufkochen. Alles abkühlen lassen.

In einer zweiten Schüssel die kalte Sahne zu Schlagsahne aufschlagen. Die Ei-Masse vorsichtig unter die Schlagsahne heben. Anschließend die Ei-Sahne-Masse in die Muffinform geben. Die befüllte Muffinform in den Kühlschrank stellen und gefrieren lassen.

Schokoladenhauben

Die Schokolade schmelzen und in die halbrunden Formen (kleine Schüsseln) geben. Die befüllten Formen in den Kühlschrank stellen und hier fest werden lassen.

Birnen-Nachtisch mit Schokoladenhaube
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Birnen in Weißwein

Den Wein und die ausgekratzte Vanilleschote in einen kleinen Kochtopf geben. Beide Zutaten erhitzen. Die Birnen schälen, entkernen und vierteln. Die zerkleinerten Birnen in den köchelnden Wein geben. Die Birnen 15–20 Minuten im Wein kochen lassen. Die Birnen aus dem Wein nehmen, kurz abkühlen lassen und in grobe Stücke schneiden. Die geschnittenen Birnen zur Seite stellen.

Salzbutterplätzchen

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig ausrollen, die Plätzchen ausstechen (6–7 cm) und für 12 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Birnen-Nachtisch mit Schokoladenhaube
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Vanillesoße

Die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote zum Kochen bringen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Eigelbe in einer Schüssel mit Zucker aufschlagen, bis eine weiße Masse entsteht. Nun Speisestärke in die Ei-Masse geben. Die Masse erneut kurz aufschlagen.

Die warme Milch zu den Eiern hinzugeben. Alle Zutaten umrühren und das Ganze erneut in den Kochtopf geben. Die Vanillesoße auf mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen (bis 85°C erreicht sind). So wird die Creme dickflüssiger, aber nicht zu fest wie Pudding. Die warme Vanillesoße zur Seite stellen.

Anrichten

Als Erstes die Kekse platzieren, darauf das Lebkuchen-Parfait geben. Dann die Birnen aufsetzen. Die Türmchen mit den Schokoladenhauben bedecken. Die Vanillesoße über den Nachtisch gießen und servieren.

Praktische Birnen-Tipps für Zuhause

Birnen sollte man nicht zu reif kaufen, denn sonst müssen sie sofort verbraucht werden. Wer sie einige Tage aufbewahren möchte, lagert die Birnen idealerweise an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank. Bei Bedarf die Früchte bei Zimmertemperatur in eine Schale legen und ein bis zwei Tage nachreifen lassen. Besonders schnell reifen sie, wenn man sie neben Äpfel legt, da diese das Reifungsgas Ethylen abgeben. Während Sommer- und Frühherbstbirnen wie Gute Luise, Gellerts Butterbirne oder Williams Christ nur eine kurze Lagerzeit haben, halten sich Herbst- und Winterbirnen wie Alexander Lucas oder Conference bei kühler Lagerung bis zu zwei Monate.

Da Birnen selbst das Reifungsgas Ethylen (chemisch korrekte Bezeichnung: Ethen) produzieren, können auch andere Früchte wie Kiwis oder Bananen neben Birnen nachreifen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 11. September 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2019, 17:01 Uhr