Gratiniertes Fischfilet
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Rezepte Köstliches vom Blech: Aus dem Ofen auf den Tisch

Ofen an, Blech rein und Tisch decken. Gemüse wird im Ofen erst richtig lecker, Fleisch kann sanft garen. Christian Henze füllt Zucchini und gratiniert sie mit deftigem Käse. Ein gutes Fischfilet wird herrlich zart, wenn es im Ofen gart.

Gratiniertes Fischfilet
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Gefüllte Zucchini mit Taleggio und Kartoffel

Zutaten für 4 Personen

Gefüllte Zucchini mit Taleggio und Kartoffel
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • 1 Dose italienische Eiertomaten (400 g)
  • Salz
  • 2 Zweige frisches Basilikum
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 150 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 150 g Taleggio
  • 4 Zucchini1 EL weiche Butter, für die Form
  • 4 Zweige frischer Thymian

Zubereitung

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Dann in Olivenöl einige Minuten farblos anschwitzen. Die Eiertomaten zugeben und leicht salzen. Alles zusammen mindestens 30 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce dickflüssig eingekocht ist. Die Basilikumblätter abzupfen und fein schneiden. Dann unter den Sugo rühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen, dann abgießen und kurz ausdampfen lassen. Kartoffeln durch die Presse drücken. Schalotte und Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und einige Minuten in Olivenöl dünsten und abkühlen lassen. Schalotten-Knoblauch-Mischung zu den Kartoffeln geben. Thymianblättchen abzupfen und zugeben. Taleggio in kleine Würfel schneiden und zugeben. Alles zusammen vermengen und die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zucchini längs halbieren und leicht aushöhlen. Kartoffel-Taleggio-Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Eine ofenfeste Form mit Butter ausstreichen und den Tomatensugo darin verteilen. Die gefüllten Zucchini hineinsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 30 Minuten gratinieren. Zum Schluss mit frischen Thymianblättchen bestreuen und servieren.


Gratiniertes Fischfilet mit mariniertem Chicorée

Zutaten 4 Personen

Marinierter Chicorée
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

  • 2 mittelgroße Forellen
  • 50 g Walnusskerne, gemahlen
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Bergkäse, gerieben
  • 1 EL weiche Butter
  • 2 EL Blattpetersilie, gehackt
  • Salz, Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2 kleine Chicorée
  • etwas Salz
  • 5 EL Obstessig
  • 5 EL Rapsöl
  • 5 EL Sauerrahm
  • ½ TL Zucker
  • 1 EL Dill, gehackt

Zubereitung

Gratiniertes Fischfilet
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Fische filetieren und enthäuten. Walnusskerne reiben, Bergkäse reiben, Blattpetersilie hacken und Knoblauchzehe durchpressen. Mit Butter und Paniermehl gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 250 °C vorheizen.

Fischfilets salzen und nebeneinander in eine Ofenform legen und mit der Mischung bestreichen. Ca. 8 Minuten im Backofen garen. Den Chicorée waschen, halbieren und den Strunk keilförmig entfernen. Danach den Chicorée in Streifen schneiden.

Aus Essig, Öl und Sauerrahm ein Dressing rühren. Mit wenig Salz, Zucker und Dill würzen. Dressing mit dem Chicorée mischen und noch einmal abschmecken.

Die warmen Fische mit dem marinierten Chicorée anrichten.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 19. Oktober 2018 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2018, 18:04 Uhr