Diabetes Ernährung
Bildrechte: Claudia Timmann

Genießen mit Diabetes Gefüllte Bulgurpaprika mit Gurkenquark

Ob warm oder kalt, Bulgur liefert viele wichtige Nährstoffe. Der geschrotete Weizen garantiert in dieser Kombination mit Paprika und Gurkenquark den Sattmachereffekt.

Diabetes Ernährung
Bildrechte: Claudia Timmann

Zubereitungszeit: 35 Minuten Garen: 30 Minuten
Nährwerte pro Portion: 430 kcal, 22 g EW, 19 g F, 37 g KH, 10 g BST, 3 BE

Zutaten für 2 Personen

  • 1/2 Salatgurke (ca. 200 g)
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 250 g Magerquark
  • 3 EL Milch (1,5 % Fett)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Bulgur
  • je 2 kleine rote und gelbe Paprikaschoten (ca. 500 g)
  • 1 große Tomate
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung

Für den Quark die Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Teelöffel entfernen und die Hälften in kleine Würfel schneiden. Den Dill waschen, trocken tupfen, die Spitzen abzupfen und feinhacken. Die Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden und mit Quark und Milch verrühren. Gurkenwürfel und Dill untermischen und alles mit 1 bis 2 TL Zitronensaft, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Dip zugedeckt kühl stellen.

Für die Paprika in einem Topf 150 ml Brühe aufkochen. Den Bulgur hinzufügen und offen bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen, bis die Flüssigkeit vollständig eingekocht ist. Dabei ab und zu umrühren.

Inzwischen den Backofen auf 200 °C vorheizen. Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden, die Kerne entfernen und die Schoten waschen. Die Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden, dabei Stielansatz und Kerne entfernen. Die Petersilie waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken.

Den Bulgur mit einer Gabel auflockern und mit Tomate und Petersilie in eine Schüssel geben. Mit übrigem Zitronensaft, Zitronen­schale und Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Paprika mit der Bulgurmasse füllen, nebeneinander in eine kleine Auflaufform ­stellen und die Paprikadeckel daraufsetzen. Die übrige Brühe dazugießen und die Paprika im Ofen auf der unteren Schiene etwa 30 Minuten garen. Herausnehmen und mit Gurkenquark servieren.

Die Ernährungs-Docs Bulgur ist geschroteter Weizen und garantiert in dieser Kombination den Sattmachereffekt. Neben einem hochwertigen Eiweißanteil bietet er reichlich Ballaststoffe. Das führt zu einer relativ geringen Blutzuckerwirksamkeit: So hat Bulgur mit 48 einen niedrigeren glykämischen Index als Weißbrot.

Buchtitel - "Die Ernährungs-Docs – Diabetes heilen"
Bildrechte: ZS Verlag

Zum Buch Im Ratgeber "Die Ernährungs-Docs – Diabetes heilen", erschienen im Februar 2019 im ZS Verlag, klärt "Ernährungs-Doc" Dr. Mattias Riedl zusammen Dr. med. Anne Fleck und Dr. med. Jörn Klasen über die Möglichkeiten auf, wie sich Diabetes Typ 2 mit der richtigen Ernährung heilen und Typ 1 verbessern lässt. Dazu liefern die Autoren Rezepte, die zu einer gesunden Lebensweise beitragen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 04. November 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. November 2019, 11:24 Uhr