Rezept Mousse-au-Chocolat-Kuchen mit Sauerkirschen und Eierlikör

Einen leckeren Kuchen backen, ohne extra einzukaufen? Das geht! Backdame Aurélie Bastian kennt ein Rezept mit wenigen einfachen Zutaten, welche ganz sicher in der Vorratskammer zu finden sind. Rasch und unkompliziert gelingt das Backwerk jeder Naschkatze.

Vorratskammer-Kuchen
Bildrechte: MDR/Inna Buckup

Vorratskammer-Kuchen mit Mousse au Chocolat, Sauerkirschen und Eierlikör

Zutaten für einen Kuchen mit Durchmesser ca. 22 cm

Für die Mousse au Chocolat

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 270 g Sahne
  • 3 EL Eierlikör

Für den Boden (Biskuit)

  • 2 Eier
  • 60 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 50 g gemixte Walnüsse

Für die Füllung

  • 1 Glas Sauerkirschen (alternativ Dose Birnen, Pfirsiche oder Aprikosen)
  • Rest Schokolade
  • Nüsse

Für die Eierlikör-Mousse

  • 250 g Quark (oder fester griechischer Jogurt)
  • 1 Tüte sofort lösbare Gelatine
  • 150 ml Eierlikör
  • 30 g Zucker

Zubereitung

Vorratskammer-Kuchen
Bildrechte: MDR/Inna Buckup

Die Eier trennen und das Eiweiß in eine Schüssel geben. Zum Eiweiß Zucker zuschütten. Die Ei-Zuckermasse zu Eischnee schlagen, bis die Masse fest ist. In den Eischnee Mehl einstreuen. Die zerhackten Walnüsse vorsichtig unter die Masse heben.

Die Kuchenform (Springform) auf die Arbeitsfläche stellen. Den Teig in die Form geben. Die Springform in den Backofen geben und hier 15 bis 18 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Wenn der Boden fertiggebacken ist, aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Der Boden muss vor der weiteren Verarbeitung abgekühlt sein.

Während der Kuchenboden im Ofen bäckt, kann die Mousse au Chocolat mit Eierlikör zubereitet werden. Dafür einen Topf nehmen und diesen auf die Herdplatte stellen. In den Topf 120 g Sahne eingießen. Die Schokolade in die Sahne hineinlegen. Die Sahne erhitzen und die Schokolade schmelzen lassen. Ist die Schokolade geschmolzen, ca. 3 EL Eierlikör in die Masse unterrühren. Die Masse vom Herd nehmen und in eine Schüssel umfüllen. Die Schüssel mit der Mousse abkühlen lassen. Anschließend die Schüssel mit der Mousse in den Kühlschrank stellen, bis sie fest geworden ist.

Wenn die Mousse fest geworden und abgekühlt ist, diese aus dem Kühlschrank nehmen und weiterverarbeiten. Die Mousse in eine größere Schüssel umfüllen. Zur Mousse in der Schüssel die restliche Sahne (150 g) geben. Die Zutaten vermischen und anschließend aufschlagen, bis die Masse steif ist. Die Schüssel abdecken und zur Seite stellen.

Nun die Eierlikör-Creme (Mousse) zubereiten. Dazu 150 ml Eierlikör mit der Gelatine vermischen. Quark und Zucker in die Masse rühren. Alle Zutaten solange aufschlagen, bis die Masse steif ist.

Sauerkirschen (ca. die Hälfte) aus dem Glas entnehmen und durch ein Sieb abtropfen lassen.

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen, den Kuchen zusammenstellen. Dazu auf die Arbeitsfläche ein Tortenring legen und den Tortenring mit Frischhaltefolie auskleiden. Zuerst den Walnuss-Kuchenboden in den Ring platzieren. Auf den Kuchenoden die Schokoladen-Mousse verteilen. Hierauf das Obst legen (Sauerkirschen aus dem Glas oder der Dose beziehungsweise alternatives Obst, siehe Tipp).

Vorratskammer-Kuchen
Bildrechte: MDR/Inna Buckup

Als letzte Schicht die Eierlikör-Creme (Mousse) auftragen. Mit einem Küchenschaber die Masse verteilen und die Oberfläche glatt streichen. Den fertigen Kuchen nochmals für eine Stunde im Kühlschrank kühlen. Anschließend ist der Kuchen verzehrfertig. Die Alternative wäre, dass man den Kuchen jetzt in das Tiefkühlfach stellt und das Gebäck einfriert – zum späteren Verzehr.

Dekoration

On Top kann der Kuchen mit dem restlichen Obst dekoriert und mit Mousse au Chocolat verziert werden.

Tipps der Backmadame

  • Statt Schokolade kann auch Kuvertüre verwendet werden.
  • Wer keine Walnüsse vorrätig hat, kann alternativ Mandeln oder Haselnüsse verbacken.
  • Der Quark kann durch griechischen Jogurt ersetzt werden.
  • Außer Sauerkirschen eignen sich für den Kuchen ebenfalls sehr gut Obstsorten wie: Birnen, Pfirsiche oder Aprikosen aus dem Glas oder der Dose.
  • Man kann statt der sofort lösbaren Gelatine auch Tortenguss verwenden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Mehr Back-Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 25. März 2020 | 17:00 Uhr