So schmeckt der Sommer Erfrischende Rezepte mit Melone

Wenn sie reif sind, dann ist der Sommer wirklich da! Melonen erfrischen so herrlich, schmecken süß, sind fruchtig und saftig. Aurélie Bastian zeigt, wie einfach und blitzschnell ein Melonengranite, ein Meloneneis und eine herzhafte Cantaloupe-Melonensuppe zubereitet werden können.

Soupe de melon – kalte Melonensuppe

Zutaten für ca. 8 bis 10 Portionen

  • 1 Cantaloupe-Melone
  • 150 g Ziegenfrischkäse-Rolle (oder Feta)
  • 1 EL Olivenöl
  • Rosa Pfeffer
  • Fleur de Sel
  • Packung Serrano-Schinken

Zubereitung

Cantaloupe-Melone aufschneiden und entkernen. Das Fruchtfleisch aus der Melone herauslöffeln. Das ausgelöste Fruchtfleisch in eine Schüssel geben und mit 1 bis 2 Esslöffel Olivenöl übergießen.

Dann das Melonenfruchtfleisch pürieren, bis es fluffig ist. Die Masse abdecken und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept Melone
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Die Kerne nicht wegwerfen!

Die Kerne der meisten Melonensorten sind essbar. In Indien werden sie gemahlen und zu Brot gebacken, im Nahen und Mittleren Osten geröstet. Wer es ausprobieren möchte: Wassermelonenkerne waschen, trocknen, in der Pfanne mit wenig Öl rösten und nach Belieben würzen. Schmeckt gut im Salat oder als Knabberei.

Ist die Suppe ausreichend gekühlt, diese herausnehmen. Ziegenkäse und/oder Feta in einer Pfanne anrösten. Die Suppe mit Fleur de Sel und rosa Pfeffer verfeinern, abschmecken und auf Gläser oder Teller verteilen.

Auf die Suppe den Käse geben und mit etwas Serrano-Schinken dekoriert servieren.


Melonen-Sorbet

Zutaten für ca. 8 bis 10 Kugeln

  • 1 schöne reife Honigmelone
  • 50 g Zucker
  • Eiweiß von einem Ei (Größe M)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 bis 2 EL Orangenblütenwasser

Zubereitung

Die Honigmelone aufschneiden, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Melone auslöffeln. Die ausgelöffelten Stückchen nochmals mit einem Messer zerkleinern. Die fertigen Melonenstückchen in eine Schüssel geben.

Rezept Melone
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Ein Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Auf das Backpapier die Honigmelonenstückchen verteilen. Anschließend kommt das Backblech mit den Honigmelonenstückchen in den Tiefkühler über Nacht.

Die Hälfte der gefrorenen Melonenstückchen in einen Mixer geben. Die Stückchen kurz mixen bis eine Art Krümelmasse entsteht. Der Masse Zucker, Eiweiß, Zitronensaft und Orangenblütensaft zugegeben. Alle Zutaten nochmals mixen, bis ein feines Püree entsteht. Zu der Masse den Rest der gefrorenen Honigmelonenstückchen geben. Wieder mixen.

Um das Sorbet noch etwas zu pimpen: Wenn es fast steif gefroren ist, einfach kleine Stückchen frisches Obst oder noch gefrorene Obststückchen unterrühren. Kleine zerbröselte Baiser-Stückchen passen auch perfekt zum Sorbet.

So wird das Sorbet noch geschmeidiger

Für das Rezept werden zwei Blätter Gelatine in kaltem Wasser eingeweicht und gut ausgedrückt. Anschließend wird die Gelatine in abgekühltem Zuckersirup aufgelöst. Dieser wird der Melonenmasse hinzugefügt.

Ist die restliche Masse homogen, das Honigmelonen-Sorbet auf Gläser oder Eisschalen verteilen. Den Nachtisch mit einer Waffel dekorieren und servieren. Als Topping oder Garnierung kann man auch Keksstückchen oder weiße Schokolade über das Sorbet raspeln.


Granité mit Wassermelone

Zutaten für ca. 4 mittelgroße Cocktailgläser

  • 500 g Wassermelonenfleisch
  • 70 g Puderzucker
  • 2 bis 3 EL Cachaça (brasilianische Spirituose aus Zuckerrohrsaft)
  • 1 EL Zitronensaft

Was ist Granité?

Granité ist eine gefrorene französische Süßspeise mit einer sorbet-ähnlichen Konsistenz. Die sizilianische Variante nennt sich Granita.

Zubereitung

Wassermelone in Scheiben aufschneiden. Aus den Scheiben die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch von der Schale lösen und nochmals in kleine Stücke schneiden.

Die Melonenstücke kommen in eine Schüssel. In die Schüssel werden Zucker, Zitronensaft und ca. 2–3 EL Cachaça (brasilianische Spirituose aus Zuckerrohrsaft) geben. Die Zutaten werden gut miteinander vermischt und gemixt. Die Masse in eine Auflaufform geben.

Rezept Melone
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Die Auflaufform mit der Wassermelonenmasse ca. 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen (ideal Tiefkühler). Während der Kühlung muss die Masse jeder Stunde mit einer Gabel aufgekratzt werden.

Die fertige Granitémasse auf Cocktailgläser verteilen und dekoriert servieren.

Bon appétit!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 12. August 2020 | 17:00 Uhr