Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Rezept Original Dresdner Eierschecke

Locker-fluffig und köstlich, die Dresdner Eierschecke ist ein sächsischer Klassiker und nicht schwer zu backen. Einer, der es wissen muss, ist Michael Wippler. Der Bäckermeister aus Dresden zeigt uns Schritt für Schritt, wie die Spezialität aus der sächsischen Landeshauptstadt entsteht. Viel Spaß beim Nachmachen!

Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Zutaten für eine Springform (Durchmesser 28 cm)

Hefeteig

  • 125 g Weizenmehl
  • 25 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 10 g Hefe frisch
  • 50 g Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Quarkmasse

  • 200 g Speisequark
  • 30 g Butter
  • 30 g Zucker
  • 10 g Weizenmehl
  • 10 g Puddingpulver
  • 20 g Milch
  • 1 Stck Ei
  • Prise Salz
  • Zitronensaft

Scheckenmasse

  • 350 ml Milch
  • 17 5g Butter
  • 175 g Zucker
  • 5 Stck Eier
  • 50 g Puddingpulver (Vanille)
  • Prise Salz


Zubereitung

Ofen auf 190°C vorheizen

Schritt für Schritt: So entsteht Dresdner Eierschecke

Bäckermeister Michael Wippler aus Dresden nimmt uns mit in seine Backstube.

Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Der Hefeteig. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Der Hefeteig. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Der Hefeteig muss nach dem Ausrollen mit einer Gabel eingestochen werden. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Für die Quarkmasse landen Quark, Zucker, Mehl, Puddingpulver, Milch und Ei in einer Schüssel. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Für die Scheckenmasse Milch und Zucker zum Kochen bringen, anschließend Milch und Puddingpulver hinzugeben, aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Weiter mit der Scheckenmasse: Die restlichen Zutaten hinzugeben und verrühren. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Die Scheckenmasse auf den Quark geben. Dann ab in den Ofen. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Bäckermeister Michael Wippler präsentiert die Dresdner Eierschecke. Bildrechte: MDR/Jens Trocha
Alle (7) Bilder anzeigen

Hefeteig

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.

Die Hefe mit der handwarmen Milch und der Hälfte des Mehles zu einem weichen Teig verrühren. Der Teig soll ein halbe Stunde ruhen. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die restlichen Zutraten dazugeben und kräftig durchkneten. Teig abdecken und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

Quarkmasse

Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Zubereitung der Quarkmasse. Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Während der Hefeteig ruht, Butter flüssig werden lassen und mit Quark, Zucker, Mehl, Puddingpulver, Milch und dem Ei zu einer glatten Masse rühren. Eine Prise Salz und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

Den Hefeteig gleichmäßig ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Am Rand den Teig schön andrücken und den Boden ein paar Mal mit einer Gabel einstechen. Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Je nach Geschmack, eine Handvoll Rosinen darauf streuen (Kann man aber auch weglassen).

Feinschmecker-Tipp: Statt Rosinen kann man auch Himbeeren oder Blaubeeren auf die Quarkmasse geben und vor dem Backen gehobelte Mandeln auf die Scheckenmasse streuen.

Scheckenmasse

Zubereitung der Dresdner Eierschecke
Die Scheckenmasse im Topf. Bildrechte: MDR/Jens Trocha

275 ml Milch mit 85 g Zucker zum Kochen bringen. Die restliche Milch mit dem Puddingpulver anrühren und zur gezuckerten Milch geben, einmal aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen.

Die Eier sauber trennen. Butter und Eigelbe in den heißen Pudding geben und gut verrühren. Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu einem schön steifen Schnee schlagen. Dabei den Zucker portionsweise einschlagen. Eine Prise Salz dazugeben, das verbessert das Ergebnis ganz erheblich. Ist der Eischnee steif, sofort den Pudding vorsichtig unterheben. Die gesamte Scheckenmasse auf den Quark geben und glatt streichen.

Die Eierschecke für 20 Minuten bei 190° backen, danach Temperatur reduzieren und bei 160° C noch mal 20 Minuten backen. (Gesamtbackzeit mindestens 40 Minuten)

Tipp: Die Eierschecke ist fertig, sobald die Masse elastisch ist. Wenn man mit dem Finger leicht auf die Oberfläche drückt und die kleine Druckstelle wieder verschwindet, ist die Eierschecke perfekt gelungen.

Zum Schluss die Eierschecke auskühlen lassen und mit etwas Zucker bestreuen.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm: MDR um 4 | 25. September 2017 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2019, 11:44 Uhr