Meerretichschnitzel mit Krautsalat
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Klassiker neu interpretiert Knusprig und raffiniert: Schnitzel mal anders

Schnitzel sind Klassiker, die jeder leicht zubereiten kann. Deshalb serviert Sternekoch Christian Henze neue Ideen mit außergewöhnlichen Kombinationen. Wie zum Beispiel Meerrettich-Schnitzel mit Krautsalat sowie Putenschnitzel mit Zitronengrasschaum.

Meerretichschnitzel mit Krautsalat
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Meerrettich-Schnitzel mit lauwarmem Krautsalat

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 500 g Weißkohl
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 Stück frischer Meerrettich (etwa 4 cm)
  • 4 dünne Schweineschnitzel (je etwa 150 g)
  • 3 TL scharfer Senf
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g durchwachsener Räucherspeck
  • 3 EL Öl
  • 5 EL Weißweinessig oder Balsamico bianco
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 200 g Sahne

Zubereitung

Meerretichschnitzel mit Krautsalat
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Kohl putzen und waschen, den Strunk entfernen und den Kohl in sehr feine Streifen schneiden. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln und grob hacken. Den Meerrettich schälen.

Die Schnitzel leicht klopfen, sodass sie gleichmäßig dünn werden. Mit 2 TL Senf einstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Räucherspeck in kleine Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die Speckwürfel darin bei starker bis mittlerer Hitze knusprig auslassen. Zwiebel dazugeben und kurz andünsten. Das Kraut untermischen und unter Rühren in 4–5 Minuten bissfest braten. Das Kraut mit Essig ablöschen, mit Kümmel, Zucker, Salz, Pfeffer und Petersilie würzen und abschmecken. In eine Schüssel umfüllen.

Übriges Öl und die Butter in der Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze pro Seite 2–3 Minuten braten. Herausnehmen und auf einem vorgewärmten Teller zugedeckt warm halten. Den Bratensatz mit Sahne ablöschen und ganz kurz einkochen lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und übrigem Senf abschmecken. Die Schnitzel in die Sauce geben und kurz darin ziehen, dann beides auf Teller verteilen. Den Meerrettich fein darüber reiben. Den lauwarmen Krautsalat mit auf die Teller geben.

Sofort servieren. Dazu passen Brat- oder Röstkartoffeln.


Putenschnitzel mit Cashewkruste und Zitronengrasschaum

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Stängel Zitronengras
  • 1 Schalotte
  • 4 EL eiskalte Butter
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Geflügelfond
  • 100 g Sahne
  • 2 Putenschnitzel
  • 50 g Cornflakes
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 Ei (Größe M)
  • Chilipulver
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Spritzer Limettensaft

Zubereitung

Putenschnitzel
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Für den Zitronengrasschaum das Zitronengras waschen, putzen, leicht anquetschen und in feine Ringe schneiden. Die Schalotte schälen und klein würfeln. 1 EL Butter bei mittlerer Hitze zerlassen, die Schalotte darin glasig dünsten. Das Zitronengras dazugeben und kurz mitdünsten. Wein und Fond dazugießen und alles bei starker Hitze 5-10 Minuten offen kochen lassen.

Die Mischung mit dem Stabmixer kurz pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Wieder in den Topf geben, mit der Sahne verrühren und nochmals 2–3 Minuten kochen lassen. Die Sauce warm halten.

Die Schnitzel längs ein-, aber nicht durchschneiden, dann auseinanderklappen und mit dem Handballen gleichmäßig flach drücken. Die Cornflakes leicht zerbröseln und die Cashewkerne fein hacken. Beides miteinander mischen und auf einen großen Teller geben. Auf einem zweiten großen Teller das Ei locker verquirlen.

Die Putenschnitzel mit Salz und wenig Chilipulver würzen. Die Schnitzel zuerst im Ei, dann in der Cornflakes-Cashew-Mischung wenden. Das Öl und 2 EL Butter in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten braten.

Zwischendurch die übrige Butter mit dem Stabmixer unter die Sauce schlagen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Die Schnitzel mit dem Zitronengrasschaum servieren.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 24. Mai 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2019, 13:09 Uhr