Herzhafter Spargelkuchen
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Ran an die Stangen Spargel mal anders: So gelingt ein herzhafter Spargelkuchen

Die Spargelsaison ist im vollen Gange. Backmadame Aurélie Bastian zeigt, wie sich das Königsgemüse einmal anders genießen lässt – und zwar frisch gebacken aus dem Ofen, als Spargelkuchen. So gelingt der herzhafte Kuchen.

Herzhafter Spargelkuchen
Bildrechte: Aurélie Bastian/franzoesischkochen.de

Herzhafter Spargelkuchen

Zutaten für 6 Portionen

Für die Mousse

  • 2 Bund grüner Spargel
  • 70-80 g Griechischer Jogurt (oder Creme-Quark)
  • 25 g Sofort Gelatine

Für die Frischkäse-Creme

  • 120 g Frischkäse
  • 1 Schalotte
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Für den herzhaften Boden

  • 100 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 EL zerkleinerte Petersilie
  • 1 Ei (Eigelb)
  • bis zu 3 EL Wasser (je nach Teigkonsistenz)

Für die Vinaigrette

  • 1 EL Dijon Senf
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Deko

  • etwas Schinken

Utensilien

  • 6 gerade Gläser
  • Mixer
  • Spritzbeutel

Zubereitung

Grüner Spargel auf einem Tisch
Bildrechte: IMAGO

Für die Mousse

  1. Den grünen Spargel waschen und trocknen. Vom Ende der Spargelstange etwa 3 cm abschneiden oder abbrechen. Die Spitzen für die Deko abschneiden. Die abgeschnittenen Spitzen der Länge nach halbieren.
  2. Wasser in einem Topf erwärmen.
  3. Vorbereitete Stücke vom grünen Spargel kurz (5 Minuten) im Wasser kochen. Anschließend die Spargelstückchen aus dem Kochtopf herausheben und in ein kaltes Wasserbad legen.
  4. Die Spargelspitzen in einer Extraschüssel auf die Seite stellen.
  5. Restliche Spargelstücke in einen Messbecher oder eine Schüssel schütten. Griechischen Jogurt hinzugeben. Beide Zutaten pürieren.
  6. Das Spargel-Püree mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken.
  7. In das Spargel-Püree die Sofort Gelatine untermischen. Die Masse mit dem Schneebesen gut durchrühren.
  8. Schüssel mit Püree kurz auf die Seite stellen.
  9. Sechs gleichgroße Gläser mit Olivenöl von innen bepinseln.
  10. Die fertige Spargel-Mousse auf 6 Gläser (eingeölte Gläser) portionieren. Anschließend die befüllten Gläser für Minimum 30-45 Minuten in den Tiefkühlschrank stellen.

Für den herzhaften Boden

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Die Arbeitsplatte bemehlen.
  3. Auf der bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen.
  4. Aus dem ausgerollten Teig mit einem Serviettenring 6 Kreise ausstechen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backblech mit ausgestochenen
  6. Teigkreisen belegen. Teigkreise im vorgeheizten Ofen 12 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Während die Plätzchen backen und die Spargel-Mousse im Kühlschrank erkaltet, die Frischkäse-Creme zubereiten.

Für die Frischkäse-Creme

  1. Schalotte schälen und kleinschneiden.
  2. Schnittlauch kleinhacken.
  3. Frischkäse zusammen mit dem kleingehackten Schnittlauch sowie der geschnittenen Schalotte vermischen. Masse mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Für die Vinaigrette

  1. In einer Schüssel 1 EL Dijon Senf, 2 EL Balsamicoessig, 3 EL Olivenöl, Salz-Pfeffer (nach Geschmack) einfach zusammenmischen und gut verrühren.

Backen mit Aurelie 16 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zusammenfügen

  1. Gläser mit vorbereiteter Spargel-Mousse aus dem Kühlschrank entnehmen. Die Gläser und die Spargel-Mousse sollten bis zur Weiterverarbeitung Raumtemperatur annehmen.
  2. Währenddessen den Spritzbeutel mit Frischkäse-Creme befüllen. Auf die salzigen Plätzchen jeweils Frischkäse Creme (dick) aufspritzen.
  3. Wenn die Gläser mit der Spargel-Mousse wärmer geworden sind (leichte Kondenswasserbildung auf dem Glas), die Spargel-Mousse mit einem Messer aus dem Glas von der Glaswand abtrennen.
  4. Das Glas mit der locker sitzenden Spargel-Mousse auf das salzige Plätzchen mit der aufgespritzten Frischkäse-Creme umstülpen.
  5. Die Masse leicht andrücken.
  6. Die Oberfläche des kleinen Türmchens mit einem Spachtel glattziehen.
  7. Die kleinen Türmchen (außen) mit grünem Spargel (Spargelspitzen) und mit Schinken dekorieren.
  8. Und jetzt, je nach Geschmack, entweder die Vinaigrette oben drauf gießen oder um den Spargelkuchen herum.

Tipps und Tricks

  • Die Spargel-Mousse und die salzigen Plätzchen können im Voraus zubereitet werden.
  • Man kann auch etwas Minze in die Spargel-Mousse geben.
  • Um etwas Halt für die kleine Türmchen zu bekommen, kann man den Schinken außen um den Spargelkuchen wickeln und die Spargelspitze als Deko obenauf platzieren.
  • Wer keinen Spargel mag, kann stattdessen auch Erbsen oder Spinat verwenden.
  • Weißer Spargel ist für dieses Rezept nicht geeignet. Da dieser mehr Wasser als grüner Spargel enthält. Es wäre viel Gelatine nötig, damit die Mousse fest wird. Dieses Mehr an Gelatine würde man schmecken.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 22. Mai 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Mai 2019, 12:12 Uhr