Tomatenmarmelade wird auf Vollkornbrot geschmiert
Bildrechte: imago images / Westend61

Einkochen Tomaten im Glas: Rezepte zum Haltbarmachen

Die Geschmäcker der Saison nachhaltig zu konservieren, liegt voll im Trend und spricht Einkoch-Expertin Daniela Posern aus der Seele. Sie weiß, wie man Gemüse und Obst geschmackvoll ins Glas packt und aus einfachen Zutaten herrliche Leckereien und Mitbringsel zaubert, die es so garantiert nirgendwo zu kaufen gibt.

Tomatenmarmelade wird auf Vollkornbrot geschmiert
Bildrechte: imago images / Westend61

Voll im Trend: Einkochen, Einmachen oder Einwecken

Was Oma schon kannte und vor allem für den Vorrat und für schlechte Zeiten gemacht hat, kommt heute als Trend wieder: Einkochen, Einmachen oder Einwecken.

Daniela Posern stellt zwei einfache und raffinierte Rezepte zum Haltbarmachen vor. Zunächst in Form einer Delikatesse, die in vielen Mittelmeerländern ganz selbstverständlich zu Käse und Gegrilltem gereicht wird: süße Tomatenmarmelade!

Das zweite Rezept ist ein Klassiker, der in keiner Küche fehlen darf und der gekauft oft viel zu viel Zucker enthält – Tomatenketchup. Daniela Posern zeigt, wie man den auch gesünder machen kann. Wie immer bei Ihr oberste Priorität: Einfach muss es sein, alle Rezepte kriegt auch der Einkoch-Anfänger hin!


Süße Tomatenmarmelade

Zutaten für ca. 5 Gläser à 200 ml

  • 1,2 kg reife Freiland-Tomaten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 500 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL Apfelpektin (alternativ: 500 g, Gelierzucker 2:1 - dann ist kein extra Zucker nötig)

Utensilien

  • großer Kochtopf
  • Marmeladentrichter
  • Sterilisierte Gläser mit Twist-off-Deckel oder Weckgläser mit Gummis und Klammern

Zubereitung

Tomaten werden geschnitten
Bildrechte: Colourbox.de

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Tomaten hinzugeben und so lange kochen bis die Haut aufplatzt. Dann die Tomaten mit einer Schaumkelle herausnehmen und von der Haut befreien. Anschließend die Tomaten in grobe Stücke schneiden und den Stielansatz entfernen.

Zitrone waschen und Zitronenschale abreiben. Zitrone auspressen. Vanilleschote halbieren und Mark herauskratzen. Zucker und Pektin miteinander vermischen.

Jetzt die Tomatenstücke mit Zucker, Zitrone, Vanille im Topf aufkochen und ca. fünf Minuten köcheln lassen.

Gelierprobe: Wenn ein kleiner Klecks Marmelade in wenigen Sekunden eindickt, kann sie abgefüllt werden. Marmelade mithilfe eines Marmeladentrichters kochend heiß in die Gläser füllen und sofort verschließen.


Hausgemachter Tomaten-Ketchup

Für ca. 2 Flaschen à 300 ml

  • 50 g Zucker
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 600 g frische Freiland-Tomaten
  • 50 ml Apfelsaft
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Salz
  • 1 Messerspitze Zimt
  • eventuell 1 TL Speisestärke

Zubereitung

Tomaten
Bildrechte: Colourbox.de

Die Tomaten in grobe Stücke schneiden und den Stielansatz entfernen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Zucker in einem Topf schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen – nicht rühren oder aus den Augen lassen!

Die Zwiebelwürfel zum Karamell geben und zusammen mit dem Knoblauch anrösten. Das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitrösten. Dann restliche Zutaten zufügen und mindestens 30 Minuten offen einkochen.

Anschließend alles mit dem Stabmixer pürieren. Die Mischung durch ein grobes Sieb oder Flotte Lotte streichen, um Kerne und Schalen zu entfernen. Den fertigen Ketchup nochmals aufkochen und heiß in vorher sterilisierte Flaschen füllen.

Tiefes Backblech oder Auflaufform mit Wasser füllen, Ketchupflaschen hineinstellen. Flaschen im Backofen 30 Minuten bei 180 Grad einkochen. Der Einkochvorgang beginnt, wenn in den Flaschen Bläschen aufsteigen. So hält sich der Ketchup monatelang.

Tipp Wem das Ketchup zu flüssig ist, lässt es weiter bis zur gewünschten Konsistenz einkochen oder bindet es mit 1 TL Speisestärke.

Dazu die Stärke in 3 EL kaltem Wasser anrühren, zur heißen Masse geben und aufkochen lassen bis eine Bindung entsteht.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 25. September 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. September 2019, 20:16 Uhr